DAX+1,16 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-0,59 %
Marktkommentar: Igor de Maack (DNCA): Wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (4. November 2016)
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Igor de Maack (DNCA): Wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (4. November 2016)

Nachrichtenquelle: Asset Standard
08.11.2016, 00:00  |  275   |   |   

Igor de Maack präsentiert den letzten Wochenbrief, der während der Präsidentschaft Barack Obamas verfasst wurde. Das Thema: Die US-Wahl.

​Trotz der nunmehr zahlreich vorliegenden Quartalsergebnisse dreht sich momentan natürlich alles um die Wahlen in den USA. Dies ist der letzte Wochenbrief, der während der Präsidentschaft Barack Obamas verfasst wird. Ohne sogleich eine tiefergehende Bilanz seiner achtjährigen Amtszeit ziehen zu wollen, fallen doch die sieben Jahre ungebrochenen Wachstums, der technologische Fortschritt und die Vormachtstellung im Cyberspace dank der amerikanischen Internetfirmen, die gesunkene Arbeitslosigkeit sowie die Ein

Wie seinerzeit Bill Clinton, wenn auch auf etwas weniger spektakuläre Art und Weise, hat der ebenfalls aus dem demokratischen Lager stammende Obama bewiesen, dass seine Partei in der Lage ist, die Wirtschaft anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen – wobei ihr freilich die überaus expansive Geldpolitik zugutekam. 

Bei der Veröffentlichung dieser Zeilen stand noch nicht fest, wer demnächst ins Weiße Haus einzieht und wie der nächste Kongress (Senat und Repräsentantenhaus) zusammengesetzt sein wird. In jedem Fall aber kommt auf Obamas Nachfolger (oder Nachfolgerin) eine Menge zu. Es gilt, beispiellose soziale Ungleichheiten abzubauen, die durch die astronomischen Universitätsgebühren bedingte Verschuldung der Studenten zu senken, die Gehälter zu erhöhen, ohne die Gewinnmargen der Unternehmen allzu stark zu belasten, den Konjunkturzyklus noch so lange wie möglich auszudehnen, den Dollar relativ stabil zu halten und zugleich den Kurs der von den Finanzmärkten längst als allzu locker und verfehlt abgestempelten Geldpolitik zu ändern. 

Donald Trump nimmt aus Sicht der Anleger die Rolle des populistischen Schreckgespenstes ein. Und tatsächlich haben es die Märkte mit der Angst bekommen: In nur zehn Tagen ist der Volatilitätsindex VIX von 13 auf 20 Punkte geklettert. Sollte der republikanische Kandidat das Rennen machen, so wird die Welt aber trotzdem nicht untergehen, so wie die Erde auch nach dem Brexit-Referendum am 23. Juni rund geblieben ist. 

Apropos Brexit: Wie vom Londoner High Court verlautete, hat dieser der britischen Regierung – die diese Entscheidung vor dem Obersten Gerichtshof anzufechten gedenkt – vorgeschrieben, dass sie die Brexit-Verhandlungen nur mit Zustimmung des Parlaments aufnehmen darf. Eine Scheidung von der Europäischen Union ist eben gar nicht so einfach! Kurz, alle Befürchtungen der Sparer konzentrieren sich jetzt auf den Wahlausgang in den USA. Das italienische Referendum scheint schon jetzt chancenlos (der Vorsprung in den neuesten Umfragen gehört dem „Nein“-Lager), und unsere jüngsten Gespräche mit italienischen Unternehmen deuten darauf hin, dass das Abstimmungsergebnis auf kurze Sicht keinerlei Folgen dafür haben dürfte, wie jenseits der Alpen regiert wird. So vertraute uns ein italienischer Firmenlenker nicht ohne Humor und Selbstironie an: „Ganz gleich, welche Verfassung Italien sich gibt – ob eine oder zwei Parlamentskammern, die Politik wird in jedem Fall von Italienern gemacht.“ 

Können wir nun angesichts all dieser Risiken überhaupt noch irgendwo einen Grund für Optimismus erkennen? YES WE CAN: Nachdem 38 Wochen lang in Folge unter dem Strich Kapital aus europäischen Aktien abzogen worden war, verzeichnete diese Anlageklasse in der zurückliegenden Woche erstmals wieder positive Zuflüsse.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Themen: USA, Brexit, Märkte


Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel