DAX-0,13 % EUR/USD+0,08 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+0,41 %

Nordex wird es schwer haben

10.11.2016, 12:34  |  540   |   |   

Am Mittwoch geriet die Nordex-Aktie (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) kräftig unter die Räder. Immer wieder wurde als Begründung dafür der Wahlsieg von Donald Trump genannt. Sinngemäß hieß es da, dieser werde in der Energiepolitik das Rad zurückdrehen, und entsprechend würden es Anbieter von Erneuerbaren Energien in den USA zukünftig schwerer haben.

Nordex als großer Anbieter von Anlagen im Bereich Windenergie werde dadurch negativ getroffen. Entsprechend stand bei Nordex am Ende des Handelstages ein Minus von 8,2% (Xetra-Handel). Donnerstag früh dann Nachrichten von Nordex: Planmäßig wurden die Zahlen zum dritten Quartal bzw. 9-Monats-Zahlen gemeldet.

Nordex-Chart: finanztreff.de

Nordex-Chart: finanztreff.de

Nordex – das hohe Wachstum gilt es einzuordnen!

Diese sehen auf den ersten Blick grandios aus: In den ersten drei Quartalen 2016 stieg der Umsatz um 31% auf gut 2,3 Mrd. Euro, das Ebitda (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) kletterte gar um 47% auf 204 Mio. Euro. Aber, großes aber: In diesen Zuwächsen ist das Geschäft von Acciona Windpower enthalten, der Zusammenschluss wurde zum 1. April wirksam. Insofern gilt es hier, aufzupassen und nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Das organische Wachstum liegt dann spürbar niedriger (für den Umsatz nennt Nordex +10,6%).

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Ihr könnt predigen, über was ihr wollt, aber predigt niemals über vierzig Minuten“- Martin Luther (1483-1546)

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto Nordex



Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel