DAX+0,46 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %

K+S Man muss lange suchen

11.11.2016, 10:16  |  541   |   |   

Der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) hat schwache Quartalsergebnisse präsentiert und die Jahresprognose gesenkt. Macht nichts! Sagen sich Anleger und schicken die im MDAX gelistete K+S-Aktie weiter in die Höhe. Kann es so weitergehen?

Ein klares „Ja“ kommt dazu vonseiten der Analysten bei der NordLB. Sie empfehlen die K+S-Aktie trotz schwacher Geschäftsergebnisse zum Kauf (Kursziel: 23,00 Euro). Auf Analystensete ist man vor allem von den mittel- bis langfristigen Aussichten angetan. Allerdings ist nicht jeder so optimistisch. Während die Analysten bei S&P Capital IQ die K+S-Anteilsscheine mit einem Kursziel von 20,00 Euro führen, haben sie das Rating nach einem überraschend schwachen dritten Quartal von „Buy“ auf „Hold“ nach unten gefahren.

K+S-Chart: finanztreff.de

K+S-Chart: finanztreff.de

Im Fall von K+S muss man schon genauer hinschauen, um Kaufargumente für die Aktie zu finden. Während Anleger aus fundamentaler Sicht eher auf die Zukunft setzen müssen, konnte das Papier die 200-Tage-Linie zurückerobern und damit aus charttechnischer Sicht bereits jetzt für Kurspotenzial sorgen. Wer von einem nachhaltigen Comeback der K+S-Aktie überzeugt ist, kann mithilfe von Hebelprodukten (WKN: HY1EV0 / ISIN: DE000HY1EV08) sogar überproportional von einem positiven Kurstrend profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild K+S



Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel