DAX+0,19 % EUR/USD+0,40 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+0,76 %
Chartanalyse: DAX-Future: Diese Marke dient als Einstiegssignal
Foto: www.commerzbank.de

Chartanalyse DAX-Future: Diese Marke dient als Einstiegssignal

Gastautor: Achim Matzke
11.11.2016, 11:34  |  1797   |   |   

An den europ. Aktienmärkten setzte sich die hohe Intraday-Vola des Vortages – im Umfeld eines festeren US-Dollars (besonders ggü. EM-Währungen), steigender Euro- und US-Long- Bonds-Renditen und Inflationserwartungen – am Donnerstag mit einem Konsolidierungstag fort. Bei den europ. Blue Chips hielten die Sektorswitches an. Finanztitel wie z. B. Dt. Bank (+5,6%; zurück über der 200-Tage Linie) stiegen kräftig. Zusätzlich waren Einzeltitel wie Siemens (+4,6%; arbeitet am Investment-Kaufsignal) und Vivendi (+9,0%; neues Kaufsignal) nach Daten gefragt. Demggü. waren ausgewählte defensive, tinssensitive Titel wie z. B. der Versorger Engie (-7,7%; neues Verkaufssignal) stark unter Druck. In Summe sollte die die hohe Volatilität an den europ. Aktienmärkten zum Wochenschluss anhalten.

Aus tech. Sicht durchläuft der DAX-Future seit dem Anstieg von Juli ´16 (Start: 9280) auf 10784 seit Aug. ´16 eine Seitwärtsbewegung. In dieser hat sich die Trading-Range mit dem Support bei 10174 und der Resistance-Zone 10784 – 10826 etabliert. Im Umfeld der USWahlen ist die Intraday-Volatilität deutlich angezogen. Auch wenn der Future dabei in zwei Handelstagen sowohl die Support-Zone als auch die Resistance-Zone getestet hat, ist diese weiterhin intakt. Ein neues übergeordnetes Kaufsignal (deutet sich zum Wochenschluss noch nicht an) würde z. B. erst durch ein nachhaltiges Überwinden der Resistance generiert. Bis dahin ist – aufgrund der attraktiven impl. Volatilität – der konservative Verkauf von Jan.- DAX-Puts mit Basispreis 8000 von Interesse.

Produktideen: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CD4H0X Long DAX Future Dec 2016 Faktor 3
CD4H17 Short DAX Future Dec 2016 Faktor -3

Sie möchten Analysen wie diese jeden Tag vor Börseneröffnung ganz bequem in Ihr E-Mail Postfach bekommen? Jetzt einfach kostenfrei anmelden!

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Achim Matzke

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Gastautor

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

RSS-Feed Achim Matzke

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel