DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Aktien Frankfurt DAX verzweifelt an der 10.800 – Starker Dollar bremst Wall Street

Gastautor: Jochen Stanzl
14.11.2016, 16:51  |  1019   |   |   

Die Marke von 10.800 Punkten scheint für den Deutschen Aktienindex derzeit unüberwindbar. Trotz eines abstürzenden Euro konnte der Index den Schwung zum Handelsstart erneut nicht für den Ausbruch nach oben nutzen. Der jetzt schon fünfte Fehlversuch mahnt zur Vorsicht. Gestützt wurde der DAX auch heute wieder von den Bankaktien. Aber diese sind jetzt ebenfalls an Widerständen angekommen.

Die Wall Street hingegen blieb zum Auftakt weiter auf Rekordkurs. Nach dem Wahlsieg von Donald Trump erleben die US-Börsen eine heftige Sektor-Rotation. Während der schwache Euro diesseits des Atlantiks allerdings stützt, wird ein starker US-Dollar auf der anderen Seite langsam zum Problem. Er könnte langfristig zu einem Klotz am Bein der schon jetzt unter einer starken Währung leidenden amerikanischen Exportwirtschaft werden.

Wertpapier: DAX

Themen: Aktien, Dollar, DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Jochen Stanzl

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Der DAX verzweifelt an der 10800!Mich stimmt das soo traurig.Ich habe mich schon lange vor dem tragischen Tod von Tamme Hanken,Gott hab ihn seelig!als Kollege gesehen.Er für die grossen Pferde,ich für die kleineren Dachse!Bringt den völlig verzweifelten Dax zu mir,und ihr werdet geholfen!Nach der Sitzung bei mir,werdet ihr eueren Dachs nicht mehr wiedererkennen.Versprochen.Ich werde ihm soviel ultralockeres Selbstvertrauen einflüstern,dass er mindestens,aus dem Stand,wenn nicht sogar ohne Anlauf,kalt ohne Warmup,14000 macht.Da können sich die Weltzehnkämpfer mal ein Beispiel nehmen.Bescheiden,wie ich nunmal bin,nur mal so nebenbei:Unnerfranggenomics!,schon mal was davon gehört?Wenn,wider Erwarten noch nicht,don't panic,kommt noch.Sicher!

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel