DAX+0,17 % EUR/USD-0,17 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+0,02 %

Aktien Frankfurt DAX richtungslos im Niemandsland – Trump-Effekt verpufft

Gastautor: Jochen Stanzl
15.11.2016, 17:08  |  867   |   |   

Richtungsloser Handel heute in Frankfurt. Umso länger der Ausbruch des Deutschen Aktienindex über 10.800 Punkte auf sich warten lässt, desto ungeduldiger werden jene, die in der Trump-Rally auf den Börsen-Zug aufgesprungen sind.

Die Anleger wünschen sich für die Zukunft einen pragmatischen Präsidenten, das schlimmste wäre ein Idealist Trump. Viele der Wahlversprechen Trumps lassen sich in der Realität nicht umsetzen. Man kann nicht höhere Zinsen wollen, sich stark verschulden und gleichzeitig Protektionismus betreiben, wenn man wie die USA vor allem in China und dem Nahen Osten verschuldet ist. Dann müsste die US-Notenbank alle Staatsschulden kaufen – die Finanzierung über die Druckerpresse wäre stark inflationär.

Der Deutsche Aktienindex verbleibt derweil in der neutralen Zone mit dem Risiko, dass das mehrmalige Scheitern an der 10.800er Marke zeitnah größere Verkäufe auslöst. Noch aber verhindern die stabile Wall Street und der schwache Euro stärkere Rückgänge an der deutschen Börse. In der Fortsetzung des nun schon monatelangen Seitwärtstrends drückt sich aber auch die traurige Wahrheit aus, dass weltweite Fonds keinerlei Interesse an Euro-Aktien mehr besitzen. Das dürfte sich so bald ob der politischen Unsicherheit in der Eurozone auch nicht ändern.

Wertpapier
DAX


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel