DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Commerzbank und Deutsche Bank – frische Hoffnung

Gastautor: Daniel Saurenz
16.11.2016, 06:00  |  881   |   |   

Frankfurt_Banken_1In Sachen Volatilität macht Deutsche Bank und Commerzbank niemand etwas vor. Sie stehen seit Jahresbeginn festgezimmert an der Spitze der Vola-Liste, nur der Abstand zum Rest des DAX variiert, je nachdem wie schlimm die Lage um die Banken gerade aussieht. Doch es gibt offenbar Hoffnung. Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für die Aktie der Deutschen Bank auf “Kaufen” mit einem Kursziel von 21 Euro angesetzt – mehr als 60% Kurspotenzial und gleichzeitig wäre es ein Verdoppler seit Anfang Oktober.

Heute um 18 Uhr findet mit der Finanzmarktrunde unser letztes Webinar für diese Woche statt. Hier gehts zur Anmeldung.

Der europäische Bankensektor habe sich im Oktober besser entwickelt als der breite Markt, schrieb Analyst Neil Smith. Das Risiko sinkender Konsensschätzungen könnte dank der Erholung bei den Renditen langlaufender Staatsanleihen etwas abgenommen haben. Smith bevorzugt weiterhin Banken mit Potenzial für eine Kehrtwende und attraktiven sowie sicheren Dividendenrenditen. Zur ersten Gruppe zählt er auch die Deutsche Bank und die Commerzbank.

Ein nützliches Tool, um die Vola im Auge zu behalten finden Sie bei der UBS.

Beide sind daher bei unseren Aktienanleihen auch vorn dabei, hinzu gesellen sich einige Autotitel und ausgesuchte, volatile Aktien aus Europa:

Bayer PB8Q30
Daimler PB8QK5
Deutsche Telekom PB8QZ2
Linde PB8QR6
Merck PB8E71
Münchener Rück PB8Q03
SAP PB8E66
ThyssenKrupp PB8M5T
United Internet PB8DNU
Wirecard PB8Q19

Weitere interessante Investmentideen finden Sie täglich frisch in unserer ISIN-Liste und unserem Favoritendepot.

Dax im Vola-Check:

DAX INDEX

19,082

BEIERSDORF AG

20,695

MUENCHENER RUECKVER AG-REG

20,786

DEUTSCHE POST AG-REG

20,848

SAP AG

21,180

SIEMENS AG-REG

21,382

ALLIANZ SE-REG

22,170

DEUTSCHE TELEKOM AG-REG

22,264

BASF SE

22,835

PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE

22,892

DEUTSCHE BOERSE AG-NEW

22,922

FRESENIUS MEDICAL CARE AG &

23,261

VONOVIA SE

23,443

HENKEL AG & CO KGAA VORZUG

23,704

BAYER AG-REG

24,094

MERCK KGAA

25,044

LINDE AG

25,422

DAIMLER AG-REGISTERED SHARES

25,919

CONTINENTAL AG

26,192

HEIDELBERGCEMENT AG

26,402

BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG

27,039

FRESENIUS SE & CO KGAA

27,379

ADIDAS AG

28,744

VOLKSWAGEN AG-PREF

31,673

DEUTSCHE LUFTHANSA-REG

32,203

INFINEON TECHNOLOGIES AG

32,433

E.ON AG

32,831

THYSSENKRUPP AG

33,662

COMMERZBANK AG

37,722

DEUTSCHE BANK AG-REGISTERED

42,701

RWE AG

43,999

impl. Vola

EuroStoxx50:

IBERDROLA SA

18,770

Euro Stoxx 50 Pr

19,875

MUENCHENER RUECKVER AG-REG

20,786

VIVENDI

21,125

SAP AG

21,180

SANOFI

21,252

SIEMENS AG-REG

21,382

AIR LIQUIDE SA

21,472

UNILEVER NV-CVA

21,483

L’OREAL

21,987

DANONE

22,164

ALLIANZ SE-REG

22,170

DEUTSCHE TELEKOM AG-REG

22,264

ALSTOM

22,825

BASF SE

22,835

KONINKLIJKE PHILIPS ELECTRON

22,922

DEUTSCHE BOERSE AG-NEW

22,922

VINCI SA

23,201

ANHEUSER-BUSCH INBEV NV

23,650

BAYER AG-REG

24,094

LVMH MOET HENNESSY LOUIS VUI

24,340

UNIBAIL-RODAMCO SE

24,937

COMPAGNIE DE SAINT-GOBAIN

24,940

TOTAL SA

25,201

CRH PLC

25,427

FRANCE TELECOM SA

25,537

ENEL SPA

25,815

DAIMLER AG-REGISTERED SHARES

25,919

GDF SUEZ

26,125

SCHNEIDER ELECTRIC SA

26,455

REPSOL YPF SA

26,825

CARREFOUR SA

26,910

TELEFONICA SA

27,205

ING GROEP NV-CVA

29,085

ENI SPA

29,101

AXA SA

29,573

BNP PARIBAS

30,907

CREDIT AGRICOLE SA

31,575

ASSICURAZIONI GENERALI

31,854

BANCO SANTANDER SA

32,201

E.ON AG

32,831

AEGON NV

33,566

SOCIETE GENERALE

33,612

BANCO BILBAO VIZCAYA ARGENTA

34,042

NOKIA OYJ

37,418

INTESA SANPAOLO

39,237

ARCELORMITTAL

40,320

TELECOM ITALIA SPA

40,462

DEUTSCHE BANK AG-REGISTERED

42,701

RWE AG

43,999

UNICREDIT SPA

57,007

3MO_CALL_IMP_VOL
impl. Vola


Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel