DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %

DAX update DAX – Trump beschäftigt die Medien, aber (noch) nicht die Märkte

Gastautor: Christoph Geyer
16.11.2016, 07:59  |  1218   |   |   

Offenbar sind die Medien sehr viel sensibler als die Aktienmärkte oder die Marktteilnehmer beurteilen die Präsidentenwahl in den USA gelassener. Jedenfalls ist nach dem anfänglichen kräftigen Rückschlag am Wahlmorgen, der von recht hohen Umsätzen begleitet war, nichts mehr von der Unsicherheit übrig geblieben. Von einer neu gefundenen „Trump-Euphorie“, wie es in manchen Zeitungen zu lesen war, ist allerdings auch kaum etwas zu spüren. So ist der DAX an die Widerstandslinie des seit Anfang August bestehenden Seitwärtstrends gelaufen. Hier hat er in den vergangenen Tagen quasi einige Male angeklopft. Mit den wieder rückläufigen Umsätzen war es aber zu erwarten, dass ein Ausbruch nach oben schwer fallen dürfte. Der MACD-Indikator hat nach oben gedreht und damit an der Null-Linie ein Kaufsignal generiert. Dagegen stehen die Signale des Stochatik-Indikators. Dieser hat eine Divergenz gebildet, was bedeutet, dass das erreichte Topniveau, welches vom Index mit dem Test der Widerstandslinie generiert wurde, im Indikator nicht mehr erreicht wurde. Solche Divergenzen sind zwar keine Handlungssignale, sie stellen aber Warnungen dar, dass sich in naher Zukunft etwas verändern könnte. Somit widersprechen die Indikatorensignale einander. Dies ist nie ein gutes Zeichen für die Märkte. Entsprechend ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass der DAX im Bereich des Widerstands erneut scheitert. Für eine Jahresendrallye scheint es daher noch etwas zu früh zu sein. Sollte der Ausbruch allerdings gelingen, hätte der Markt soviel Kraft bewiesen, dass sehr schnell deutlich höhere Notierungen zu erwarten sind. Ein Ausbruch würde also ein entsprechendes Signal darstellen. In diesem Fall ist mit einem engen Stopp knapp unterhalb der dann alten Widerstandslinie zu arbeiten.

 

Online Seminar 1x1 der Chartanalyse – nächste Termine

 

Nachfolgend finden Sie die nächsten Termine für die Online Seminare mit Christoph Geyer. Eine Anmeldung zu den genannten Terminen ist bereits möglich.

Im zweiten Teil des Seminars sind Sie herzlich eingeladen, unserem Analysten Aktien oder Indices zu nennen, die er live für Sie analysiert. Durch diese individuellen Erläuterungen wird sich Ihr Wissen zum Thema Chartanalyse weiter verbessern.

 

Datum

Thema

Link zur Anmeldung

15.12.2016

Jahresausblick auf das Jahr 2017 und Live-Analyse
Wo steht der DAX am Jahresende? Wenn man dies wüsste, könnte man an der Börse viel Geld verdienen. Leider gibt es keine Analyse-Methode, die diese Frage mit 100%iger Sicherheit beantworten kann. Die Technische Analyse bietet aber eine Möglichkeit, zumindest eine Tendenzaussage zu treffen.

https://seminare.commerzbank.de/w/186152

 

 

 

Wichtige Hinweise

Autor: Christoph Geyer

copyright: Commerzbank AG

Detailinformationen zu den Chancen und Risiken der genannten Produkte hält Ihr Berater für Sie bereit.

 

Diese Publikation ist eine Kundeninformation im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes.

 

Kein Angebot; keine Beratung

Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

 

Darstellung von Wertentwicklungen

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/ Index von EURO abweicht.

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Christoph Geyer

Christoph Geyer ist seit über 30 Jahren im Bankgeschäft tätig und analysiert seit dieser Zeit Aktien, Märkte und Rohstoffe auf technischer Basis. Er ist Mitautor des Fachbuches „Praxishandbuch Börsentermingeschäfte“. In der Commerzbank ist er für die Technische Analyse im Privatkundengeschäft verantwortlich.

Geyer hat den Abschluss für Technische Analysten (CFTe Certified Financial Technician) abgelegt. Nach den beiden 3. Rängen beim Technischen Analysten Award (für 2009 und 2010) der Börsenzeitung hat Geyer im Jahr 2011 den 1. Platz erreicht. Er hält Vorträge und Kundenveranstaltungen. Aktuelle Termine können Sie auf seiner Homepage www.christophgeyer.de finden.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer