DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)0,00 %

Seltene Erden Commerce Resources bestens positioniert für robustes REE-Nachfragewachstum

Gastautor: Stephan Bogner
17.11.2016, 13:49  |  1285   |   |   

Letzte Woche fand im Langham Hotel in Hong Kong die wichtigste Seltene Erden (“Rare Earth Element“; REE) Konferenz des Jahres statt; die 12. International Rare Earths Conference von Metal Events Ltd. Es war eine exzellente Möglichkeit, einen vollständigen Überblick aller Marktdetails über diese essentielle Rohstoffgruppe zu bekommen, einschliesslich Informationen zu den wenigen aktiven Projekten, die übriggeblieben sind.

Erstens wurde deutlich dargestellt, dass die tatsächliche REE-Nachfrage während den letzten 6 Jahren mit einer robusten CAGR-Wachstumsrate angestiegen ist. Dies steht im starken Kontrast zum offensichtlichsten Aspekt von REEs in der gleichen Zeit, und zwar den fallenden Preisen. Es dominierte die Meinung, dass mittel- bis langfristig die Preise für mehrere Schlüssel-REEs kurz vor einem starken Rebound auf nachhaltigere Niveaus stehen.

Zweitens war der überwältigende Konsens, dass die Nachfrage mit einem robusten CAGR weiter anwachsen wird, insbesondere in Hinblick auf die Magnet-REEs, hautsächlich Neodym (Nd) und Praseodym (Pr), jedoch auch Dysprosium (dy) und Terbium (Tb).

Drittens: Obwohl beträchtliche Forschung während den letzten 6 Jahren abgeschlossen wurde, um wirtschaftlich realisierbaren Ersatz für Magnet-REEs zu identifizieren, so konnte schlicht und ergreifend kein Ersatz gefunden werden; mit Ausnahme der teilweisen Substitution bei der Verwendung von Cer (Ce), das ebenfalls ein REE ist.

Ferner produziert Cer als Ersatz minderwertige Ergebnisse, womit der Einsatz begrenzt ist. Abgesehen von der Tatsache, dass es keinen realisierbaren Ersatz für REEs in permanenten Magneten gibt, so gibt es auch aufgrund den aktuell niedrigen Preisen keine Anreize mehr, nach einem Ersatz zu suchen.

Hinzu kommt, dass es im Hinblick auf das prognostizierte Angebot von Ce und Lanthan (La) im Markt, das von der Nd- und Pr-Produktion für permanente Magnete angetrieben wird, signifikante Forschung und Entwicklung mit Fokus auf neue Anwendungsfelder für diese REEs gibt. Dies beinhaltet Ce-Al-Legierungen für die Luft- und Raumfahrtindustrie, sowie für Polyvinylchlorid- (PVC) Stabilisatoren, die Ce und La verwenden, um das PVC zu schützen bzw. eine Zersetzung zu verhindern.

Die letzten Jahre zeigten einen massiven Paradigmenwechsel im REE-Markt, den nur Wenige vorhersagten und entsprechend positioniert waren – nämlich die rückläufige Verwendung von REEs im Phosphormarkt (Eu, Tb, Y) mitsamt dem hartnäckigen Drang, den Einsatz von Dy und Tb in permanenten REE-Magneten vollständig oder teilweise zu verhindern.

Effektiv hat dies diejenigen Projekte verbannt, deren Wirtschaftlichkeit hauptsächlich von den schweren REEs Dy und Tb abhängig ist, da es die leichten REEs sind, v.a. Nd und Pr, die weiterhin die am schnellsten wachsenden Märkte haben, die auch langfristig gesehen wachsen werden. Zudem ist dies ein Markt, der kontinuierlich neue Anwendungsfelder für permanente Magnete entwickelt, für die diese REEs essentiell sind.

Und somit ist die Entwicklung und Vergrösserung von Anwendungen, die auf permanente REE-Magnete basieren, für die REE-Industrie von grösster Signifikanz, und zwar auf kurz-, mittel- und langfristiger Sicht. Zu den 2 Prominentesten gehören magnetische Kühleinheiten (“magnetocaloric chillers“) und Industrieroboter. Derartig neu entstehende Anwendungen, v.a. in der Kältetechnik, haben erst begonnen, den Markt zu penetrieren (aktuell <1%), während andere Anwendungsfelder, wie v.a. Industrieroboter, ein explosives Wachstum versprechen.

Für 2016 kalkulierte die International Federation of Robotics eine Roboterdichte (Anzahl von Mehrzweck-Industrieroboter pro 10.000 Personen, die in der Fertigungsindustrie beschäftigt sind) von 49 in China, während die Zahl in Singapur bei 398 und in Süd-Korea bei 531 steht, womit beträchtliches Wachstum deutlich wird. Adamas Intelligence prognostiziert, dass die jährlichen Industrieroboterlieferungen nach China von 68.500 Einheiten im Jahr 2015 auf 505.000 Einheiten bis 2025 ansteigen werden; ein starkes CAGR-Wachstum von 22,1%. Dies entspricht einer zusätzlichen Jahresnachfrage nach permanenten Magneten von mehr als 8.000 Tonnen bis 2025. In Kombination mit magnetischen Kühleinheiten sagt Adamas voraus, dass die permanente REE-Magnetnachfrage allein wegen diesen beiden Anwendungen um mehr als 14.000 Tonnen im Jahr bis 2025 anwachsen wird.

Alternativ, in Hinsicht auf eine angemessene Erwartung, die eine grössere psychologische Bedeutung als fundamentale Wirtschaftlichkeit haben kann, wird zudem argumentiert, dass Tesla Motors kurz davor steht, ihren AC-Induktionsmotor, der keine REEs einsetzt, mit einem permanenten Magnetmotor austauscht, der REEs verwendet. Obwohl der AC-Induktionsmotor kostengünstiger ist, so ist dieser grösser, schwerer und weniger effizient, was dazu führt, dass die Lithiumionbatterien im Vergleich mit permanenten REE-Magnetmotoren mehr beansprucht werden. Abgesehen davon, dass Nikola Tesla den ersten AC-Induktionsmotor erfunden hat, so hat sich Tesla Motors wahrscheinlich für den Induktionsmotor aufgrund den hohen REE-Preisen zur Zeit der Entwicklung ihres ersten Elektrofahrzeugs (Model S) entschieden. Da die REE-Preise seitdem gefallen sind, ist der Markt nun für ein langfristig nachhaltiges REE-Preisumfeld positioniert, in dem die Vorteile von permanenten REE-Magnetmotoren die höheren Kosten im Vergleich zum AC-Induktionsmotor, der aktuell zum Einsatz kommt, übersteigen.

Allumfassend bilden REEs das Fundament der Hightech-Industrie und der weltweit einhergehenden “grünen Revolution“ zur Reduktion von Treibhausgasen, v.a. dank Lithium, sodass erwartet werden kann, dass wir nun aufwertende REE-Preise sehen werden.

Abhängig vom jeweiligen Marktanalyst wird die aktuelle Nachfrage weltweit auf 130.000-150.000 t REO pro Jahr geschätzt, wobei Magnet-REOs (hauptsächlich Nd und Pr, weniger Tb und Dy) den dominanten Wachstumsmarkt mit 6-12% CAGR ausmachen.

Die dominierenden Wirtschaftlichkeitstreiber für die Ashram Lagerstätte von Commerce Resources sind die Magnet-REOs, da die Lagerstätte eine einzigartige und ausgewogene REO-Verteilung/Distribution beheimatet und einen Fokus auf diese Schlüssel-REOs hat. Im Vergleich zu den grossen Produzenten weltweit besitzt die MHREO-Zone der Ashram Lagerstätte mit 24,7% NdPrTBDy (kombiniert) die höchste Magnet-REO-Verteilung.

Die auf schweren REOs fokussierten Lagerstätten, die während der Preisblase so stark promoted wurden, sind Geschichte. Heute, und für die vorhersehbare Zukunft über mehrere Jahrzehnte, sind es diejenigen Lagerstätten, die mit den Magnet-REOs verankert sind, die am Besten für einen Aktienkursausbruch, und schlussendlich für die Produktion, positioniert sind.

Ein Wendepunkt im REE-Markt?

• Führende Analysten prognostizieren ein 3-7% CAGR für die REO-Nachfrage bis 2025 (195.000-280.000 Tonnen REO pro Jahr). Dies stützt sich auf das explosive Wachstum beim Einsatz von permanenten Magneten (Nd, Pr, Tb, Dy) in Anwendungen wie in der Kühltechnik und in Industrierobotern, sowie für PVC-Stabilisatoren (La, Ce) und Speziallegierungen (Ce-Al) für andere leichte REEs.

• Viele einzelne REO-Preise befinden sich auf signifikant höheren Niveaus als vor der Blasenbildung (d.h. vor dem Jahr 2009) und machen nun den Anschein, nach ihrem 5-jährigen Abwärtstrend einen Boden gebildet zu haben, sodass ein neuer Aufwärtstrend denkbar ist.

• Zahlreiche Marktanalysten prognostizieren langfristig einen nachhaltigen Neodymoxidpreis von $60-90 USD/kg, der wesentlich höher als heute ist ($35-40).

• China macht weiterhin Fortschritte, ihre REE-Industrie zu konsolidieren und hart gegen die illegale Produktion durchzugreifen, die das allgemeine REO-Preisungsumfeld gedrückt hat. Indem Angebot aus dem Markt genommen wird, werden die Preise ein entsprechend erhöhtes Momentum erfahren.

• Auf breiter Basis wird angenommen, dass chinesische REE-Unternehmen Geld verlieren, und Verluste zu machen ist sicherlich kein Bestandteil eines nachhaltigen Geschäftsmodells.

Um dies perspektivisch noch stärker hervorzuheben, muss man sich nur das Preis-Nachfrage-Paradoxon im heutigen REE-Markt vor Augen führen, wo die REO-Nachfrage kontinuierlich wächst, während gleichzeitig jedoch die REO-Preise fallen.

Offensichtlich kann ein derartiger Umstand nicht nachhaltig sein und da der überwältigende Konsens ist, dass das langfristige REO-Nachfragewachstum robust ist, so stehen die REO-Preise (v.a. die Magnet-REOs) vor einem nachhaltigen und langfristigen Ausbruch nach oben.

Ungebrochen empfehle ich weiterhin die Ashram REE-Lagerstätte von Commerce Resources Corp. als meinen Topfavorit im REE-Markt. Ihre einzigartige und ausgewogene REO-Verteilung ermöglicht eine grössere Marktflexibilität, wobei die Lagerstätte mit denjenigen REEs verankert ist, welche die stärksten Marktfundamentaldaten sowohl kurz-, mittel- und langfristig besitzen. Das Projekt befindet sich in einer grossartigen Minenrechtssprechung, es ist gross, hat gute Gehalte und beheimatet eine einfache bzw. unkomplizierte Mineralogie, mit der bewiesen werden konnte, dass ein hochgradiges Mineralkonzentrat (>45% REO) mit hohen Gewinnungsraten (>75%) produzierbar ist, das vergleichbar mit den globalen REE-Produzenten ist. Kein anderes REE-Entwicklungsprojekt kann ihr Material so effektiv verarbeiten wie es mit Ashram der Fall ist, was dazu führt, dass Ashram basierend auf ihrer PEA die niedrigsten projizierten Produktionskosten (OPEX) im gesamten Markt hat.

Ich bin zuversichtlich, dass der Wendepunkt im REE-Markt bevorsteht, sodass die Opportunität gekommen ist, v.a. für Commerce Resources Corp.
 

Die Ashram REE-Lagerstätte befindet sich etwa 130 km südlich von der Stadt Kuujjuaq, das Verwaltungszentrum der Provinz Nunavik. Die Québec-Regierung bzw. Société du Plan Nord, arrangierte die Finanzierung und den Bau einer 245 km langen Strasse zum Renard Diamantenprojekt von Stornoway Diamond Corp. Der Société du Plan Nord hat zur Aufgabe, im nördlichen Teil der Provinz die Infrastruktur zu entwickeln, allen voran für die Entwicklung von Energie- und Mineralressourcen, sowie für den Transport.

...

Der vollständige Report kann hier als PDF und hier als Webversion eingesehen werden. 

 

Für Smartphones gibt es seit kurzem auch eine App von Rockstone Research im AppStore für Apple-Geräte und im GooglePlayStore für Android-Geräte.

Zimtu Capital Corp. hat vor kurzem die Beta-Version ihrer Börsen-APP zur Verfügung gestellt, in der alle Aktien, die sowohl in Deutschland als auch Kanada börsengelistet sind, verfolgt werden können. Nach einer kostenlosen Registrierung werden die vollen Funktionen freigeschaltet, wie z.B. Sortierung aller Aktien mit den grössten Handelsvolumina an allen deutschen oder kanadischen Börsen (Anleitung siehe in Rubrik „Wie zu verwenden“): http://app.zimtu.com

Siehe auch neuen Rockstone Report über die Zimtu Advantage App hier.

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Stephan Bogner

Stephan Bogner (Dipl. Kfm.) ist Rohstoff- und Minen-Analyst bei Rockstone Research Ltd., ein unabhängiges Research-Haus, das auf die Analyse und Bewertung von Kapitalmärkten und börsengelisteten Unternehmen spezialisiert ist. Stephan Bogner studierte Wirtschaft mit Spezialisierungen in Finanz- & Asset-Management, Produktion- & Logistik und International Law & Entrepreneurship.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Europas größte ETP-Plattform

Erfahren Sie alles zum Thema Investieren in ETPs. Informieren Sie sich auf etfsecurities.com

Zum Leitfaden

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel