DAX+1,32 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+1,84 %
Elliott Wellen Analyse: Vom Kampf der Bullen und Bären im DAX
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Vom Kampf der Bullen und Bären im DAX

17.11.2016, 21:31  |  1929   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX-Verlauf ist vom Kampf der Bullen mit den Bären geprägt. Der mit dem gestrigen Tief mögliche Abschluss einer Zwischenkorrektur wurde mit dem heutigem Tagestief bei 10603 erneut negiert. Die Jahresendrallye benötigt offensichtlich noch etwas mehr Schwung. Allerdings ist mit Abarbeitung der Ziele im DJI ein weiterer Anstieg keineswegs Pflicht und der DAX könnte sich auch in einem Jahresendabstieg befinden.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C bei 10807 bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Hauptvariante: lila B/lila C kurz vor Abschluss (blauer Pfad)

Der korrektive Verlauf seit dem Hoch 10807 würde für den Abschluss einer türkisfarbenen W/A sprechen. Die türkisfarbene X/B hat mit Erreichen von 9934 das 38er RT abgearbeitet (violette Fibos). Die rote A der türkisfarbenen X/B wurde blaue ials Doppelflat mit blauer w=10387, blauer x=10707 und blauer y=10183, die rote B als Zigzag-X-Flat mit blauer w=10647, blauer x=10346 und blauer y=10829 sowie die rote C als Impuls mit blauer i=10629, blauer ii=10743, blauer iii=10201, blauer iv=10618 und blauer v=9934 beendet.

Der Start der türkisfarbenen Y/C zum Abschluss der lila B/lila C ist vermutlich korrektiv mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301 und blauer c=10798 als rote A/1 zu interpretieren. In der roten B/2 mit 38er Mindestziel 10472 (orangene Fibos) kann bereits eine blaue w=10574, blaue x=10801 sowie laufende blaue y (bisher 10603 mit orangener a=10609 und orangener b=10727) gezählt werden. Das 61er Mindestziel der orangenen C liegt zur Zeit bei 11107 (graue Fibos – ausgehend von 10574).

Bei einer impulsiven Auslegung des Anstiegs seit 9934 wäre die rote A/1 ebenfalls bei 10798 markiert worden. Es gäbe aber kein Mindestziel für eine laufende rote B.

Das Mindestziel für die türkisfarbene Y als Zigzag oder Flat ist 10829, das Mindestziel für die türkisfarbene C als Impuls oder EDT ist 11239 (hellgrüne Fibos). Nach Beendigung der lila B/lila C steht zumindest ein Rutsch zur brauen 0-b-Linie (derzeit 965x) an. Zu erwarten ist ein Rücksetzer im Rahmen der lila C unterhalb 8695.

Nebenvariante (farbig hinterlegte Beschriftung, grauer Pfad)
Ein Abschluss der türkisfarbenen Y als Zigzag bei 10829 und damit einer lila B/lila C muss weiterhin beachtet werden, obwohl die blaue iv der roten C der türkisfarbenen Y zeitlich etwas zu lang und preislich sehr tief gefallen ist. In diesem Fall könnte das Tief 9934 als rote 1/A und das Hoch bei 10801 als rote 2/B (MOB 10829) interpretiert werden, sofern die blaue c ein gültiges EDT (lila Eindämmungslinien mit orangener i=10798, orangener ii=10585, orangener iii=10801, orangener iv=10762, orangener v=10801) bilden würde. Dieses EDT verletzt mit der kurzen y in der orangenen ii eine Richtlinie (keine Regel) zum EDT, was zur Einstufung dieses Szenarios als Nebenvariante führt.

Der Start der roten 3/C kann als Impuls gewertet werden (blaue i=10675, blaue ii=10795, orangene i=10609, orangene ii=10727). Im Rahmen der roten 3/C ist zumindest ein Anlaufen der braunen 0-b-Linie (derzeit 965x) zu erwarten. Ein Bruch der Marke 10301 wäre ein starkes Indiz für die Nebenvariante.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern, die entweder bereits alle Ziele erledigt haben (DJI – Bruch hellgrüne Trendlinie) oder kurz vor deren Erfüllung stehen (DAX – Hoch oberhalb 10829). Die Zielerreichung im DJI mahnt zur Vorsicht - die fast einjährige korrektive Aufwärtsbewegung kann jederzeit beendet sein. Es drohen im DAX und im DJI neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16200.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Wertpapier: DAX, Dow Jones


Verpassen Sie keine Nachrichten von Robby's Elliottwellen

EW-Robby hat sich als Naturwissenschaftler mit kaufmännischem Hintergrund mit der praktischen Anwendung der Elliott Wellen Theorie als ernsthaftes Verfahren zur technischen Analyse auseinander gesetzt. Er betreibt im Rahmen einer Hobbytätigkeit den Blog www.robbys-elliottwellen.de. Zuvor war er Autor auf Cues Elliott Wellen.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Vielleicht sind die ja auch wirklich zäh, aber gefühlt lese ich das >1 Monat von Dir. Mir scheint, das ist ein copy&paste wo für das Fazit keine Zeit ist, es anzupassen?
lass dich von dem nicht verarschen, JEDE paar TAGE kritzelt der einen anderen chart hier rein--lies das mal ca. 1-3 monate zurück

er wird sein gründe haben, so diffus zu zeichnen

und vor allem, es ging fast ausschließlich in die genau entgegengesetzte richtung

wenn sich schon solche könner wie @lirius über diesen kasper aufregen, das sagt wirklich alles

ist halt in börsenboards so: von pushern und bashern durchsetzt
Es drohen im DAX und im DJI neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16200.

:confused::confused::confused::confused:

Ohne guten Grund bricht der Markt so stark nicht ein. Der DOW bricht eher noch vorher Richtung 20.000 und der DAX Richtung 12.000 aus.

In diesem Jahr könnte es aber schwer werden, eher Mitte Januar 2017. Wir werden es bald erfahren.
wenn dein chartpfeil "nach unten" geht, dann wirds bestimmt straight nach oben gehen :laugh:

das wär das erste mal in den letzen monaten, dass du recht hast und das bezweifle ich

also STRONGK LONG :)

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel