DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %

Bisheriges Fixgehalt: 900.000 Euro Gehaltsverhandlung: Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube will mehr Geld

18.11.2016, 16:44  |  1876   |   |   

Für Bahn-Chef Rüdiger Grube ist offenbar am Ende des Geldes noch zu viel Monat übrig. Im Rahmen seiner Vertragsverlängerung habe er laut einem Medienbericht ein höheres Grundgehalt gefordert. Dieses beläuft sich jetzt schon auf 900.000 Euro pro Jahr. Ohne die Millionen an variablen Bezügen.

Ohne Moos ist eben einfach nichts los, auch nicht für den Deutsche-Bahn-Manager Rüdiger Grube. Nun könnte der eine oder andere vielleicht sagen, dass 900.000 Euro im Jahr ziemlich viel Moos ist, mal ganz abgesehen von den rund 2,4 Millionen Euro, die er zusätzlich an variablen Bezügen oben drauf bekommt. 

Grube findet das aber ganz offensichtlich nicht. Wie das "manager magazin" zu berichten weiß, wünscht sich der 65-Jährige für seine Arbeit als Bahnchef mehr Geld, außerdem möchte er noch drei weitere Jahre an der Spitze des Konzerns bleiben. Bislang waren nur zwei Jahre angedacht. 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel