DAX+1,78 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-1,74 %

Realistische Chancen DAX-Bonus-Zertifikate: Auf unterschiedlichen Wegen zu 3%

Gastautor: Walter Kozubek
22.11.2016, 06:56  |  347   |   |   

Die Zertifikate laufen etwas länger als ein halbes Jahr

Für Anleger, die mit Hilfe von Capped-Bonus-Zertifikaten auf den DAX-Index in den nächsten sechs Monaten einen Ertrag von etwas mehr als drei Prozent erzielen wollen, stehen zwei unterschiedliche Vorgangsweisen zur Verfügung.

Einerseits kann man sich mit Zertifikaten mit hohen Barrieren und tiefen Caps diesen Renditen annähern. Da diese Zertifikate „billiger“ als der DAX-Index zu bekommen sind, verfügen sie – im Falle der Barriereberührung - über ein geringeres Verlustrisiko, als dies bei einer direkten Indexveranlagung der Fall wäre. Andererseits bieten auch ausgewählte Zertifikate mit sehr tiefen Barrieren und sehr hohen Caps innerhalb der nächsten sechs Monate die Chance auf einen Ertrag von mehr als drei Prozent. Wegen der tiefen Barriere ist das Risiko der Barriereberührung während der Laufzeit wesentlich geringer, als bei den vorhin genannten Produkten. Da die Aufgelder dieser Zertifikate konstruktionsbedingt hoch sind, werden sie aber im Falle der Barriereberührung höhere Verluste als die billigen Zertifikate verursachen.   

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 7.600 Punkten

Das Goldman Sachs-Bonus-Zertifikat mit Cap auf den DAX-Index mit der Barriere bei 7.600 Punkten, Bonuslevel und Cap bei 14.400 Punkten, BV 0,01, ISIN: DE000GT657J0, Bewertungstag 16.6.17, wurde beim DAX-Stand von 10.676 Punkten mit 139,40 – 139,42 Euro gehandelt.

Wenn der DAX-Index bis zum Bewertungstag niemals die Barriere berührt oder unterschreitet, dann wird das Zertifikat mit dem Höchstbetrag von 144 Euro zurückbezahlt. Deshalb ermöglicht dieses Zertifikat in etwas weniger als sieben Monaten bei einem bis zu 29-prozentigen Indexrückgang einen Ertrag von 3,29 Prozent. Berührt der DAX-Index bis zum Bewertungstag die Barriere und notiert er am Bewertungstag unterhalb des Caps, dann wird das Zertifikat am 21.6.17 mit einem Hundertstel des am 16.6.17 ermittelten DAX-Schlusskurses zurückbezahlt.

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 8.400 Punkten 

Auch das Commerzbank Bonus-Zertifikat mit Cap auf den DAX-Index, der Barriere bei 8.400 Punkten, Bonus-Level und Cap bei 10.900 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 15.6.17, BV 0,01, ISIN: DE000CE3XZX6, stellt eine Ertragsmöglichkeit von mehr als drei Prozent in Aussicht. Beim Indexstand von 10.676 Punkten wurde das Zertifikat mit 105,53 – 105,54 Euro taxiert. Verbleibt der DAX bis zum Bewertungstag oberhalb der 21,3 Prozent entfernten Barriere, dann wird das Zertifikat am 22.6.17 mit 109 Euro zurückbezahlt, was einem Ertrag von 3,28 Prozent entsprechen wird.

Befindet sich der DAX nach der Barriereberührung unterhalb des Caps, dann wird auch dieses Zertifikat  am Fälligkeitstag mit einem Hundertstel des am Bewertungstag ermittelten DAX-Standes zurückbezahlt. Da der aktuelle Kaufpreis des Zertifikates einem Indexstand von 10.554 Punkten entspricht, verfügt es über ein geringeres Verlustrisiko, als ein Direktinvestment in den Index.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlageprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Themen: DAX, Barriere, Cap


Verpassen Sie keine Nachrichten von Walter Kozubek

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel