DAX+0,17 % EUR/USD+0,45 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,73 %
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Rekordhochs bei Dow, S&P 500, Nasdaq Composite
Foto: Justin Lane - dpa

ROUNDUP/Aktien New York Schluss Rekordhochs bei Dow, S&P 500, Nasdaq Composite

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.11.2016, 22:48  |  1438   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Zum ersten Mal seit 1999 haben an der Wall Street gleich vier bedeutende Aktienindizes an einem Tag Rekordhochs erreicht. Die Hoffnung auf Konjunkturanreize durch Steuersenkungen und Infrastrukturinvestitionen sowie steigende Ölpreise bescherten dem Dow Jones Industrial, dem breiten S&P-500-Index, dem Techwerte-Index Nasdaq Composite und dem viel beachteten Nebenwerteindex Russell 2000 im Handelsverlauf am Montag frische Bestmarken. Der künftige US-Präsident Donald Trump hatte im Wahlkampf angekündigt, die Wirtschaft mit Hilfe von massiven Konjunkturpaketen ankurbeln zu wollen.

So rückte der Dow Jones Industrial am Ende um 0,47 Prozent auf 18 956,69 Punkte vor. Der US-Leitindex hatte kurz zuvor bei 18 960,76 Punkten sein Rekordhoch erreicht.

NASDAQ 100 NOCH ETWAS VON REKORDHOCH ENTFERNT

Der S&P 500 gewann 0,75 Prozent auf 2198,18 Punkte. Seine Bestmarke liegt nun bei 2198,70 Punkten.

Beim Auswahlindex Nasdaq Composite stand am Ende ein Plus von 0,89 Prozent auf 5368,860 Punkte zu Buche, nachdem er zuvor bei 5369,826 Punkten den bislang höchsten Stand seiner Geschichte erreicht hatte. Der ebenfalls technologielastige Nasdaq-100-Index indes ist noch ein Stück weit von seinem Rekordhoch entfernt und schloss 1,06 Prozent höher bei 4858,998 Punkten.

ÖLPREISANSTIEG UND SCHWÄCHERER DOLLAR

Als Antrieb für den Aktienmarkt kam hinzu, dass sich der US-Dollar nach seiner jüngsten Rally eine kleine Auszeit gegönnt hat. Ein schwächerer Dollar kann bei Unternehmen aus den Vereinigten Staaten die Einnahmen aus dem Ausland erhöhen. Die Wall Street profitierte zudem von der Hoffnung, dass die steigenden Ölpreise auch auf ein Anziehen der Weltwirtschaft hindeuten.

Den neuerlichen Auftrieb der Ölpreise erklärten Händler derweil eher mit Hinweisen auf eine Einigung wichtiger Förderländer in Detailfragen über eine Begrenzung der Fördermenge. Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hatte sich bereits grundsätzlich auf eine Kürzung verständigt, allerdings blieb bisher offen, wie die Umsetzung erreicht werden kann.

ÖLWERTE GEFRAGT

Dementsprechend hatten Ölwerte am Montag die Nase weit vorn. So kletterten die Aktien von ExxonMobil im Dow um rund 1,5 Prozent. Für die Papiere von Chevron ging es um knapp 1 Prozent nach oben.

Am Index-Ende fielen die Anteilsscheine von 3M um 0,83 Prozent, nachdem die Analysten der US-Bank Goldman Sachs eine Verkaufsempfehlung für die Aktien abgegeben hatten. Der Mischkonzern zählte nicht zu den größten Profiteuren der Pläne des neuen US-Präsidenten Donald Trump, die US-Wirtschaft mit Hilfe von Konjunkturprogrammen anzukurbeln, hieß es. Vielmehr erwirtschafte das Unternehmen etwa 60 Prozent seiner Umsätze in Übersee, so dass ein weiterhin starker Dollar die Exportchancen schmälern könnte.

LIFELOCK SPRINGEN AN

Die Anteilsscheine des IT-Sicherheitsanbieters Symantec machten derweil anfängliche Verluste weg und verteuerten sich um gut 3 Prozent, während die Aktien der Firma Lifelock sogar um knapp 15 Prozent auf 23,81 Dollar hochsprangen. Der Anbieter des Virenschutzprogramms Norton will sich mit dem Kauf von Lifelock einen Spezialisten für Identitätsschutz im Internet an Bord holen. Pro Lifelock-Aktie will Symantec 24 Dollar zahlen oder insgesamt 2,3 Milliarden Dollar inklusive Schulden.

Der Eurokurs notierte zuletzt bei 1,0628 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,0631 (Freitag: 1,0629) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9406 (0,9408) Euro. Am Markt für US-Staatsanleihen legten richtungweisende zehnjährige Papiere um 10/32 Punkte auf 97 5/32 Punkte zu und rentierten mit 2,319 Prozent./la/fbr

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---



Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel