DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %

K+S Nicht so einfach wie gedacht…

22.11.2016, 10:18  |  364   |   |   

Die Erholung der K+S-Aktie (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) war nur von kurzer Dauer. Die 200-Tage-Linie konnte nicht verteidigt werden. Zusätzlich zeigten sich zu Wochenbeginn die Analysten bei Goldman Sachs in Bezug auf den MDAX-Wert wenig begeistert. Am Dienstag folgte die nächste Hiobsbotschaft.

Zwar hat man sich bei den Analysten bei HSBC dazu entschlossen, das Kursziel für die K+S-Aktie leicht von 15,00 auf 15,50 Euro nach oben zu schrauben, es bleibt jedoch bei der „Reduce“-Einstufung. Während man sich bei Goldman Sachs zuletzt vor allem in Hinblick auf die unsichere Gewinnentwicklung besorgt zeigte, verweisen die Marktexperten bei HSBC vor allem auf die noch nicht endgültig beantwortete Frage nach der Entsorgung des Abwassers in der Kaliproduktion.

K+S-Chart: finanztreff.de

K+S-Chart: finanztreff.de

Obwohl die K+S-Aktie zuletzt zu einem zarten Erholungsversuch ansetzen konnte, scheint ein Turnaround angesichts eines anhaltend schwierigen Marktumfelds für den Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller nicht ganz so leicht zu bewerkstelligen zu sein. Wer jedoch von einem nachhaltigen Comeback der K+S-Aktie überzeugt ist, kann mithilfe von Hebelprodukten (WKN: HY1EV0 / ISIN: DE000HY1EV08) sogar überproportional von einem positiven Kurstrend profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild K+S



Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel