DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien New York Ausblick: Dow hält sich auf Rekordniveau
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Dow hält sich auf Rekordniveau

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.11.2016, 14:59  |  503   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte dürften am Mittwoch zur Eröffnung keine großen Sprünge machen und sollten damit ihr Rekordniveau weitgehend verteidigen. Vom nur wenig bewegten Ölpreis und vom etwas festeren US-Dollar ist im Gegensatz zum Vortag kaum Unterstützung zu erwarten.

Rund eine Dreiviertelstunde vor Börsenstart taxierte das Handelshaus IG Markets den Dow Jones Industrial 0,01 Prozent höher bei 19 026 Punkten. Am Vortag war der US-Leitindex erstmals in seiner langen Geschichte über die Marke von 19 000 Punkten geklettert. Auch der marktbreite S&P 500 und der Technologieindex Nasdaq Composite hatten am Dienstag neue Bestmarken geschafft.

Frische Impulse könnten aktuelle US-Konjunkturdaten liefern. So sind die Neuaufträge für langlebige Güter im Oktober überraschend stark gestiegen. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist in der vergangenen Woche nahezu wie erwartet gestiegen. Ferner steht noch die Bekanntgabe des Uni-Michigan-Index und der Verkäufe neuer Häuser auf der Agenda. Vor allem sollte sich das Augenmerk jedoch auf die am Abend anstehende Bekanntgabe des Protokolls der jüngsten US-Notenbanksitzung richten. Anleger erwarten sich davon weitere Hinweise auf eine mögliche Zinserhöhung der Fed im Dezember.

Unter den Einzelwerten dürften Eli Lilly im Anlegerfokus stehen. Der US-Pharmakonzern musste einen Rückschlag bei der als riskant geltenden Forschung nach einem Alzheimer-Medikament hinnehmen. Das Mittel "Solanezumab" habe bei Patienten mit einer milden Form von Demenz in einer Phase-3-Studie den Gedächtnisabbau nicht verlangsamt, teilte das Unternehmen mit. Aktien des Pharmakonzerns gaben im vorbörslichen Handel um über 13 Prozent nach. Diese Nachricht zog andere Branchenwerte wie Merck & Co (-2,8%) und Biogen (-8,9%) in Mitleidenschaft.

Die aus dem Computer-Pionier Hewlett-Packard hervorgegangenen Unternehmen HP Inc. und Hewlett Packard Enterprise haben am Markt weiter zu kämpfen. Im vergangenen Quartal verbuchten sowohl der Hardware-Anbieter HP Inc. als auch das auf Firmenkunden spezialisierte Unternehmen HPE deutliche Gewinnrückgänge. HPQ-Titel verloren vorbörslich 2,1 Prozent, HPE-Papiere büßten 2,5 Prozent ein.

Dagegen schnellten die Anteilsscheine von Deere & Co vorbörslich um knapp 11 Prozent nach oben. Die Anleger honorierten damit den höher als prognostiziert ausgefallenen Quartalsgewinn und den unerwartet guten Ergebnisausblick des Traktorenherstellers./edh/she



Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel