DAX+2,27 % EUR/USD+1,97 % Gold-0,53 % Öl (Brent)-0,34 %

Lies das vor deiner ersten Investition!

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
25.11.2016, 13:15  |  372   |   |   
Foto: Pixabay, Alexas_Fotos

Sehr gut, wenn du zum ersten Mal an der Börse investierst! Die Pensionen werden immer seltener und wir müssen mehr als jemals zuvor sparen und Geld für den Ruhestand ansparen. Langfristig ist es schwer die Börse zu schlagen, wenn man sich ein Rentenportfolio aufbauen möchte. Aber die Börse kann auch sehr gefährlich sein, wenn du nicht weißt, was du da tust. Hier sind ein paar Dinge, die man als Anfänger wissen sollte.

Investiere nur, wenn du auch bereit bist

Es ist toll in Aktien zu investieren, aber du solltest nur Geld investieren, das du für mindestens 5 Jahre nicht brauchst, wenn nicht sogar 10, da die Börse auch volatil sein kann. Du solltest auch nicht investieren, wenn dir das Risiko zu groß ist und wenn du es nicht mit ansehen kannst, wie deine Investitionen von Tag zu Tag steigen und fallen – manchmal sogar sehr stark. Die Aktie von Hasbro zum Beispiel hat den S&P 500 in den letzten 3, 5, 10 und 15 Jahren übertroffen. Doch die Grafik zeigt, dass dieses Wachstum nicht geradlinig verlaufen ist. In den letzten 15 Jahren betrug das Wachstum 12,3 %, aber die Aktien fielen auch 2011 um 30 %, stiegen 2014 nur um 3 % und stiegen dann 2010 um 50 % und 2013 um 57 %.

Du wirst manchmal Geld verlieren

Selbst die besten Investoren treffen Entscheidungen, die sie später bereuen und gelegentlich verlieren auch sie Geld. Warren Buffett entschuldigte sich 1998 in seinem Brief an die Aktionäre mit den folgenden Worten: “Meine Entscheidung, McDonald’s zu verkaufen, war ein sehr großer Fehler. Sie wären aktuelle besser dran, wenn ich während der Börsenöffnungszeiten einfach einen Film angesehen hätte.” Du solltest erwarten, ab und zu Geld zu verlieren, aber idealerweise solltest du im Laufe der Zeit weniger Fehler machen, wenn du als Investor besser wirst. Du solltest dir auch dessen bewusst sein, dass eine Aktie, die du gekauft hast und im Wert gefallen ist, nicht automatisch einen Geldverlust bedeutet. Du hast erst dann Geld verloren, wenn du verkaufst. Was du jetzt hast, ist ein sogenannter “Papierverlust“, der sich allerdings in einen Gewinn verwandeln kann, wenn sich die Aktie wieder erholt.

Du wirst Bonds und Gold wahrscheinlich übertreffen

Langfristig tendieren Aktien dazu alternative Investitionen deutlich zu übertreffen. Im Folgenden findest du Daten der Wharton Business School und des Professors Jeremy Siegel, der zwischen 1802 und 2012 die Durchschnittsrendite für Aktien, Bonds, Gold und den Dollar berechnet hat.

Vermögenswert Nominelle Jahresrendite
Aktien 8,1%
Bonds 5,1%
Wechsel 4,2%
Gold 2,1%
US-Dollar 1,4%

QUELLE: STOCKS FOR THE LONG RUN.

Bildquelle: Getty Images

Die jährliche Rendite für Aktien betrug von 1926 bis 2012 9,6 %. Die Daten von Siegel zeigen, dass die Aktien während einer zwanzigjährigen Halteperiode zwischen 1871 und 2012 Bonds 96 % der Zeit übertroffen haben. Im Laufe einer dreißigjährigen Halteperiode waren es 99 %.

Du solltest deine Emotionen im Zaum halten halten

Investieren sollte etwas Rationales sein, wir sind aber menschlich und manchmal können unsere Emotionen dazwischen kommen. Die Angst kann uns dazu verleiten, Aktien zu verkaufen, wenn eine unserer Aktien zu sehr nachgibt. Das ist oft sehr kontraproduktiv, da wir dann entweder weniger Gewinne oder einen Verlust erzielen und zusätzlich die Erholung nach dem Crash verpassen. Die Gier kann uns manchmal dazu verleiten, riskante Aktien zu kaufen ohne aufzupassen, ob sie unterbewertet oder überbewertet sind, und das nur weil alle anderen gerade damit Geld verdienen. Auch das endet oft böse, wenn überbewertete Aktien fallen und dann auf ihren intrinsischen Wert abstürzen. Du solltest so rational wie möglich sein und nur in Aktien investieren, die klar unterbewertet sind und wahrscheinlich steigen werden. Du solltest Aktien mit nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen kaufen, wie einer starken Marke, dem Vorteil von Massenproduktion und soliden Wachstumsaussichten. Dann solltest du sie jahrelang behalten, bis du kein Vertrauen mehr in sie hast.

Du solltest wissen, dass es auch einen einfachen Weg gibt

Du solltest verstehen, dass es einen einfacheren Weg beim Investieren gibt, als mühevoll Einzelaktien auszusuchen. Stattdessen bzw. zusätzlich kannst du einfach in einen oder mehrere kostengünstige Indexfonds investieren, wie den SPDR S&P 500 ETF (WKN:A1C4T1), Vanguard Total Stock Market ETF (WKN:A0F5L0) und Vanguard Total World Stock ETF (WKN:A0Q9PK). Diese Fonds werden dein Geld auf 80 % des amerikanischen Marktes, den ganzen amerikanischen Markt oder auf alle Aktien dieser Welt verteilen. Es gibt Indexfonds, die in Bonds und auch in andere Segmente des Marktes investieren. Selbst Warren Buffett hat S&P 500-Indexfonds empfohlen, denn sie haben Investmentfonds über lange Zeiträume deutlich übertroffen.

Bildquelle: Getty Images

Immer weiterlernen

Schließlich solltest du immer weiterlesen und -lernen, denn das wird dich mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem besseren Investor machen, einen, der klügere Entscheidungen trifft und mehr Geld verdient.

Überlass deine finanzielle Zukunft nicht dem Zufall und hoffe nicht, dass die sozialen Sicherungsnetze genug sein werden. An der Börse zu investieren und dabei die Augen offen zu halten ist eine großartige Möglichkeit, um sich eine besser Zukunft aufzubauen.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Motley Fool besitzt und empfiehlt Hasbro.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjia auf Englisch verfasst und wurde am 24.11.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel