DAX-0,05 % EUR/USD+0,17 % Gold-0,14 % Öl (Brent)+0,04 %

Dass sich das jemand traut!!!

Gastautor: Bernd Niquet
26.11.2016, 13:00  |  1912   |   |   

Ich brauche leider immer ziemlich lange, bis ich die Dinge wirklich raffe, doch jetzt bin ich eigentlich so weit, denke ich. Ich habe vieles gelesen über Trump und seine Leute wie Unleute, und ich könnte nicht sagen, dass unsere Presse da schlechte Arbeit macht oder etwas zurückhält.

 

Man muss nur den Kern der Sache finden.

 

Wie wäre es also damit: Lassen wir mal den ganzen Quatsch mit den Frauen und den möglichen Rassismus weg, auf den sich alle derzeit stürzen. Was ist dann der Kern vom Trumps Botschaft?

 

Ich denke, Trump will den Freihandel eindämmen, die Globalisierung beschränken und zähmen. Er ist ein Deal-Maker, er will ein Land wie ein Unternehmen führen, es genauso abschotten und aktiv ausrichten. Das ist das ultimative Kontra gegen das Laissez-Faire und den Neoliberalismus.

 

Trump wird also möglicherweise genau das machen, von dem die westlichen Eliten sagen, dass es genau das ist, was man nicht machen sollte.

 

Ich muss gestehen, dass mich das begeistert. Dass sich das jemand traut!!! Dazu muss man natürlich meine Grundposition kennen: Ich glaube fest daran, dass wir, wenn wir weiter machen wie bisher, keine Chance mehr haben. Freie Märkte funktionieren nicht.

 

Und Trump ist die Konterrevolution dagegen, gegen Reagan und Thatcher. Und ich denke, das ist langsam verflucht notwendig.

 

Die Bankenderegulierung würde hier allerdings nicht hereinpassen, doch sie ist auch nicht das Kernstück. Das Kernstück ist die Revitalisierung der Arbeiterschaft und des kleineren Mittelstandes, die unsere Länder ja aufgebaut haben, heute jedoch sowohl finanziell als auch in der Behandlung durch die Eliten zur Unterschicht geworden sind.

 

Davon haben jedoch die Leute an der Macht keine Ahnung, wie Trumps Berater Steve Bannon das treffend formuliert, denn: „Sie sind ein Kreis aus Leuten, die nur mit sich selbst sprechen und keine Ahnung haben, was zum Teufel eigentlich los ist.“

 

Besonders interessant an all dem ist, das, wenn meine These über das Trumpsche Kernstück richtig ist, er eine extrem linke Politik machen wird. Das rechte Gespenst macht linke Politik.

 

Das wird die Verwirrung bei unseren Leuten komplett machen.

 

 

 

 

 

 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Bernd Niquet

Es gibt ein neues Buch von Bernd Niquet: "Wenn ich mein Projekt, Entwicklungsprozesse einmal in Gänze und in allen Facetten darzustellen, tatsächlich erfolgreich abschließen will, darf ich jetzt nicht mehr haltmachen. Auch wenn es wehtut."

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Das Buch ist sehr speziell. Es ist kein Wirtschaftsbuch, sondern eher ein Versatzstück zu "Jenseits des Geldes". Wenn der Arzt oder der Apotheker ratlos sind, fragen Sie bitte direkt beim Autor an: berndniquet@t-online.de Bernd Niquet: "In tiefsten Schichten". Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2015, 327 Seiten, 16 Euro, ISBN 978-3-95744-926-9.

Bernd Niquet: "Die bewusst herbeigeführte Naivität". Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2014, 265 Seiten, 14 Euro, ISBN 978-3-95744-306-9.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Se haben vollkommen recht! Und man sollte Herrn Trump wirklich erst mal machen lassen.
Wiederholt habe ich gehört, er sei unberechenbar und hätte doch Zugang zum roten Knopf. Jedoch Keiner dieser Leute kennt ihn persönlich , aber gerne nimmt man diese Angstaussage aus der Presse auf .

Alle wissen, daß es so mit der Menschheit und unserer Erde nicht gut weitergehen kann.Aber es passiert nichts Wesentliches dagegen. Trump ist ein Macher und kein Laberer imo.
Was ist denn bitte der "kleinere Mittelstand" ? Handwerksbetriebe mit 10 Angestellten ?
Die SUV´s der Inhabergattinen in meinem Landkreis sprechen da aber eine andere Sparache, die Stundenlöhne um die 40-50 € für Gehilfen auch. Oder ist X5, Q5 etc jetzt schon Unterschicht ? Materielle Träumereien einer Hochkultur in der Endphase, dass ist unser Problem.
Dem kann ich nur zustimmen. Auch Henry Littig äußert sich ähnlich positiv über Trump.
Natürlich kann man erst dann ein genaueres Urteil sich bilden, wenn ein halbes Jahr Trump-Regierung vergangen ist.
Selber vermute ich, dass nahezu alle hier in Deutschland und Europa total vernebelt wurden durch eine extrem einseitige, tendenziöse negative Berichterstattung über Trump.

Disclaimer