DAX+0,21 % EUR/USD-0,59 % Gold-0,81 % Öl (Brent)+0,32 %

Disney: Wann bekommt die Aktie ihre Magie zurück?

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
29.11.2016, 12:00  |  416   |   |   
Bildquelle: Disney.

Die Geschichte der Disney-Aktie zeigt, wie sich die Aktie aus so manchem tiefen Tal wieder befreit hat, das deutlich tiefer war als die aktuellen 19 % unter dem Allzeithoch.

Walt Disney (WKN:855686) hat sich als ein großer Wert für die Investoren herausgestellt, die sie gekauft und langfristig gehalten haben. Die Gesamtperformance hat den Markt deutlich hinter sich gelassen, darüber hinaus gibt es eine wachsende Dividende, die aktuell 1,45 % abwirft.

In den letzten 15 Monaten hatte das am meisten diversifizierte Unterhaltungs- und Medienunternehmen mit großen Problemen zu kämpfen. Grund dafür sind die vielen Kabelkunden, die jetzt auf Streaming-Dienste umsteigen. Diese Sorge hat dazu geführt, dass die Aktie seit dem Allzeithoch Anfang August 2015 um 19 % gefallen ist. Einige fragen sich, ob Disney jemals wieder in Bewegung kommen wird. Daher wollen wir jetzt einen Blick auf die Geschichte der Aktie werfen und die folgende Frage stellen: Liegen die besten Zeiten hinter Disney oder kehrt die Magie zurück?

Disney. Daten von YCHARTS.

Die Geschichte der Aktie

Die Grafik weiter oben gibt dir einen Eindruck von der fantastischen Performance, die Disney langfristig geleistet hat. Jetzt wollen wir uns den Details zu wenden.

Das Unternehmen wurde als Animationsstudio im Jahr 1923 gegründet, ging aber erst 1938 an die Börse. Das war bereits zehn Jahre nach dem ersten großen Hit Steamboat Willie, einem der ersten Cartoons mit Ton, in dem Mickey Mouse auftrat.

1938 näherte sich die Große Depression ihrem Ende, die Weltwirtschaft war aber noch nicht wieder in Tritt gekommen. Die Große Depression endete offiziell im Jahr 1939, die Nachwehen konnte man aber noch bis 1941 spüren, bis die USA in den Zweiten Weltkrieg eintraten. Die Tatsache, dass ein “nicht notwendiges” Produkt – Zeichentrickfilme – die Weltwirtschaftskrise überstanden haben, zeigt nur wie widerstandsfähig der Mäusekonzern ist.

Der Gründer Walt Disney war beim Timing der IPO, dem Börsengang, sehr klug. Die Aktie wurde 1946 gehandelt, als der Wirtschaftsboom nach dem Krieg gerade anfing. In den ersten 12 Jahren bemühte sich Disney die Entwicklung von Zeichentrickfilmen voranzutreiben und 1955 erfand das Unternehmen den Themenpark, der als Disneyland in Kalifornien eröffnet wurde.

Nach dieser äußerst erfolgreichen Parkeröffnung wurde die Aktien zum ersten Mal an der Börse von New York gehandelt. Am 12. November 1957 hatte sie einen Kurs von 13,88 US-Dollar. Seither hat sich das Disney-Imperium deutlich vergrößert:

  • Eröffnung von Disney World 1966.
  • Übernahme von ABC TV, die die Geldmaschine ESPN ins Unternehmen brachte (1995).
  • Übernahme des Filmstudios Pixar (2006), Marvel (2009) und von Lucasfilm (2012).
  • Eröffnung von Shanghai Disney (Juni 2016).
  • Übernahme eines 33 %-Anteils des Video-Streaming-Unternehmens BAMTech (August 2016).

Seit 1957 wurde die Disney-Aktie sechsmal gesplittet, was dazu führte, dass aus einer Aktie 384 wurden. 1991 wurde die Aktien zu einem festen Bestandteil des Dow Jones Industrial Average Index. Zum aktuellen Kurs von etwa 98 US-Dollar pro Aktie wären die ursprünglich investierten 13,88 US-Dollar aus dem Jahr 1957 jetzt etwa 37.632 US-Dollar wert. Zusätzlich würde man 542 US-Dollar Dividende pro Jahr bekommen, da die Jahresrendite aktuell 1,45 % beträgt.

Natürlich wäre diese eine Aktie heute deutlich mehr wert als 384 Aktien, wenn man die Dividenden reinvestiert hätte. Sie wäre auch deutlich mehr wert, wenn die Aktien vor 1957 gekauft worden wären.

Im Folgenden findest du eine Tabelle, die zeigt, wieviel die Disney-Aktie aktuell wert wäre, wenn du 1957 beim Debüt an der New Yorker Börse investiert hättest:

Disney-Aktie Wert 1957 NYSE IPO Aktueller Wert pro Aktie                 Dividende pro Jahr
13,88 USD (pro Aktie) 37.632 USD  542 USD
100 USD 271.124 USD  3.905 USD
1.000 USD 2,7 Millionen USD  39.050 USD

Aufgrund der Inflation sind die angegebenen Werte in heutigen Dollar natürlich größer. Ein Dollar hatte zum Beispiel im Jahr 1957 dieselbe Kaufkraft wie 8,57 US-Dollar heute. Das bedeutet, dass die 13,88 US-Dollar von damals heute schon 119 US-Dollar wert wären. Trotzdem hat die Disney-Aktie langfristig jede Menge magische Renditen erzielt.

Kann die Aktie ihre Magie noch einmal entfachen?

Niemand kann mit Sicherheit sagen, ob die Aktie aus dem aktuellen Jammertal herauskommen wird und ihr Allzeithoch übersteigen kann, und ob sie wieder überdurchschnittliche Renditen für die Investoren generieren kann. Es besteht jedoch Grund zur Annahme, dass sie genau das machen wird.

Vergangene Performance ist zwar keine Garantie für künftige Performance, langfristig sieht man aber, welche nachhaltigen Wettbewerbsvorteile das Unternehmen bietet und wie erfolgreich das Management diese Vorteile bisher auszunutzen konnte.

Es ist verständlich, dass sich einige Investoren über den Rückgang von 19 % in den letzten 15 Monaten aufregen. Immerhin hat der breite Markt im selben Zeitraum etwa 4 % gewonnen. Solche Rückgänge sind aber nicht nur für Disney normal sondern für viele andere Aktien auch. Disney ist bisher bereits viele Male nach viel stärkeren Rückschlägen in seiner Geschichte wieder zurückgekommen. Wie du in der folgenden Grafik sehen kannst, ist das seit der Jahrtausendwende sogar schon zweimal passiert.

Disney. Daten von YCHARTS.

Diese starken Einbrüche sehen in der Grafik aus wie ein Schluckauf, da die Aktie seither so stark angestiegen ist. Die Disney-Aktie hat aber in den 22 Monaten zwischen Oktober 2000 und August 2002 67 %, also zwei Drittel ihres Wertes verloren. Während dieses Zeitraums hat auch der gesamte Markt deutlich verloren, denn zu diesem Zeitpunkt ereignete sich die sogenannte Dotcom-Blase. Die Disney-Aktie wurde deutlich härter davon getroffen, da der S&P 500 “nur” 36 % seines Wertes im selben Zeitraum verloren hatte.

Die Disney-Aktie verlor auch während der Finanzkrise 2008 und 2009 jede Menge Boden. Der Rückgang um 57 % in den 22 Monaten bis März 2009 waren in etwa auf einer Linie mit dem Rückgang auf dem Gesamtmarkt.

Nach diesen beiden Rückschlägen konnte sich die Aktie aber wieder erholen. Zusätzlich gibt es noch einen weiteren Faktor, der das Argument unterstützt, dass Disney wieder einen Aufschwung erleben wird: Während diesen vergangenen Zeiträumen sanken die Gewinne im Jahresvergleich, während im Steuerjahr 2016 Rekordgewinne gemeldet werden konnten. In anderen Worten, es ist die Angst des Marktes und nicht ein tatsächlicher Rückgang bei den Gewinnen, der die Aktie nach unten drückt.

Früher oder später wird der Markt das Unternehmen für seine guten Zahlen belohnen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Motley Fool besitzt und empfiehlt Disney.

Dieser Artikel wurde von Beth McKenna auf Englisch verfasst und wurde am 25.11.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier: Walt Disney


Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
05.12.