DAX+2,27 % EUR/USD+1,97 % Gold-0,53 % Öl (Brent)-0,34 %

STRÖER Aktie unter Druck – Hedgefonds sind short

30.11.2016, 12:31  |  2119   |   |   

Die Unterstützung aus dem April bei 36,10 Euro wird in dieser Woche geknackt, der Wert heute weiter unter Druck. Ausschlaggebend für die Abwärtsbewegung scheinen Hedgefonds zu sein, die Wetten gegen den MDAX-Konzern auflegen. Laut Bundesanzeiger haben im Oktober drei Fonds,  Lansdowne Partners, Costue Management und der Assetmanagement-Arm von J.P. Morgan, ihre Wetten auf fallende Kurse (Short-Positionen) aufgestockt. Eine Short-Attacke brachte den Wert erst im April deutlich unter Druck – so teilte am 20. April 2016 der Hedgefonds Muddy Waters eine Leerverkaufsposition von 0,66% aller Ströer-Aktien mit und veröffentlichte einen Tag später am 21. April 2016 im Internet eine Studie über das Unternehmen mit teils unrichtigen Annahmen über die Wachstumsaussichten und die Cash-Generierung der Ströer SE. Mit der jüngsten Abstufung von Otto Seydler und einem Kursziel von 39 Euro auf "neutral" hält der aktuelle Verkaufsdruck an. Auch JP Morgan stufte den Wert Mitte November ab von 58 auf 52 Euro. Eingedenk der möglichen Interessenkollision zum hauseigenen Hedgefonds, der Short positioniert ist, ist die Abstufung jedoch kaum verwunderlich, auch wenn die Einstufung hier auf overweight lautet. Das Bankhaus Lampe erhöhte hingegen am 17. November das Kursziel von 60 auf 61 Euro (buy). Charttechnisch allerdings würde sich die Lage erst bei einem Anstieg über 40 Euro aufhellen und eine Eindeckungsrally den Wert zumindest bis zum Abwärtstrend führen können. Weitere Tiefs beinhalten das Risiko bis 30 Euro – hier wäre auf Kaufsignale zu achten.

Wochenkerzen – Ströer SE

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: www.guidants.com.

Wertpapier: Stroeer


Verpassen Sie keine Nachrichten von Stefan Salomon

Stefan Salomon ist seit Mitte der 1990er-Jahre Technischer Analyst. Er gilt als der Spezialist in Deutschland für Candlesticks in Verbindung mit der Trend- und Formationsanalyse. Mit rund 20 Jahren Erfahrung ist Stefan Salomon gefragter Medienpartner und Vortragsredner (u.a. auch n-tv, DAF, diverse Zeitungen und Magazine). Sein Motto lautet: "Börse ist einfach"! In Seminaren und Webinaren sowie als Coach vermittelt "Mr. Candlestick" sein Wissen an Börsen-Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gern weiter.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel