DAX+0,33 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %

Heidelberger Druck: Warten auf die finale Bestätigung

Gastautor: Holger Steffen
01.12.2016, 07:30  |  378   |   |   

Die Aktie von Heidelberger Druckmaschinen hat zuletzt wieder etwas nachgegeben, bewegt sich aber noch deutlich oberhalb des Zwischentiefs aus dem September. Nach wie vor stehen die Chancen für eine nachhaltige Wende gut.

Heidelberger Druck hat die langfristigen Wachstumsperspektiven fest im Blick - und kann wieder klotzen. Das Unternehmen hat eine 50 Mio. Euro-Investition in ein Forschungszentrum vom Stapel laufen lassen, das ab 2018 die Weiterentwicklung von Druckmaschinen befruchten soll.

Bis dahin hat der neue Chef Rainer Hundsdörfer den Expansionspfad recht klar skizziert. Heidelberger Druck will im Servicebereich und im Digitaldruck weiter zulegen, auch mit Akquisitionen. Das verspricht mittelfristig eine zunehmende Dynamik.

Die Anleger dürfte aber zunächst einmal interessieren, ob der Auftragsschub von der drupa im zweiten Halbjahr tatsächlich in hohe Erlössteigerungen umgesetzt werden kann - und diesbezüglich sieht es gut aus. Das Unternehmen spricht von einer hohen Auslastung mit Sonderschichten.

Die günstig bewertete Aktie ist damit aussichtsreich. Mutige Anleger nutzen die aktuelle kleine Schwäche für den Einstieg oder eine Aufstockung bestehender Positionen.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Holger Steffen

Aktien-global hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die wichtigsten Themen des globalen Aktienmarktes aus der Sicht eines deutschen Anlegers zu berichten. Das Spektrum reicht von DAX, Dow Jones und Gold über ausgewählte Blue Chips und Emerging Markets bis zu spannenden Nebenwerten. Mehr bei www.aktien-global.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer