DAX+0,33 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Es herrscht weiter Stillstand
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Es herrscht weiter Stillstand

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
01.12.2016, 07:35  |  361   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - Am deutschen Aktienmarkt müssen die Anleger weiter auf eine Richtungsentscheidung warten: Der Broker IG taxierte den Dax am Donnerstagmorgen rund zwei Stunden vor dem Auftakt kaum verändert auf 10 638 Punkte. Auch die von der Opec beschlossene Drosselung der Erdölförderung und in der Folge deutlich gestiegene Ölpreise konnten die Investoren nicht aus der Reserve locken. Zu groß ist die Zurückhaltung vor dem am Wochenende anstehenden Verfassungsreferendum in Italien.

USA: - STABIL - Nach einer neuerlichen Rekordjagd ist der Wall Street am Mittwoch die Luft ausgegangen. Mit Rückenwind kräftig anziehender Ölpreise und solider Wirtschaftsdaten erreichte der Dow Joneses im bewegten Frühhandel ein historisches Hoch bei 19 225 Punkten. Die Gewinne schwanden dann aber dahin, sodass er am Ende nur ein hauchdünnes Plus von 0,01 Prozent auf 19 123,58 Punkte verteidigen konnte. Ausgelöst von der Wahl von Donald Trump zum künftigen US-Präsidenten hat der Index im November insgesamt etwa 5,4 Prozent zugelegt.

ASIEN: - DURCHWEG POSITIV - Asiens Aktienmärkte haben am Donnerstag allesamt Gewinne verzeichnet, nachdem die in der Opec zusammengeschlossenen erdölfördernden Länder konkret beschlossen hatten, die Produktion zu drosseln. Daraufhin hatten die Ölpreise deutlich angezogen, was wiederum Energieaktien beflügelte. Japans und Chinas Börsen gewannen im späten Handel zwischen einem halben und gut einem Prozent.

^

DAX 10.640,30 0,19%

XDAX 10.612,78 -0,14%

EuroSTOXX 50 3.051,61 0,43%

Stoxx50 2.830,11 0,49%

DJIA 19.123,58 0,01%

S&P 500 2.198,81 -0,27%

NASDAQ 100 4.810,81 -1,28%

Nikkei 225 18.513,12 1,1% (Schlussstand)

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - IM MINUS - Mit der EZB im Rücken sowie der Unsicherheit über den Ausgang des Referendums in Italien gebe es für Bundesanleihen zwar noch stützende Faktoren, schrieb Dirk Gojny am Donnerstagmorgen. Dennoch dürfte der Bund-Future nach Gojnys Meinung im Minus eröffnen und sich am Tage zwischen 160 und 161,50 bewegen.

^

Bund-Future 160,86 -0,65%

°

DEVISEN: - EURO ÜBER 1,06 DOLLAR - Der Euro hat sich am Donnerstagmorgen über der Marke von 1,06 US-Dollar gehalten. Am Vortag war er zeitweise bis auf 1,0667 Dollar gestiegen, bis ihn besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten wieder etwas zusetzten. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,0635 (Dienstag: 1,0576) Dollar festgesetzt.

^

(Alle Kurse 7:00 Uhr)

Euro/USD 1,0615 0,17%

USD/Yen 114,04 -0,33%

Euro/Yen 121,05 -0,17%

°

ROHÖL - TEURER - Die Ölpreise haben am Donnerstagmorgen weiter von der Produktionskürzung der Opec profitiert und ihre Vortagesgewinne ausgebaut. Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) reduziert erstmals seit dem Jahr 2008 wieder ihre Ölproduktion. Das Ölkartell beschloss am Mittwoch in Wien, eine im Grundsatz bereits getroffene Einigung über geringere Fördermengen nun konkret umzusetzen.

Wertpapier: DAX, Dow Jones

Themen: Euro, Öl, Ölpreis


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel