DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

COMMERZBANK Italiener entscheiden über Bank-Aktien

02.12.2016, 11:35  |  1574   |   |   

Am Sonntag stimmen die Italiener über die weitere Zukunft ihres Landes ab – weiter so oder sollen Reformen im Senat die Regierungsfähigkeit verbessern. Experten befürchten allerdings eher ein „Nein“, welches auch zu Verwerfungen an den Finanzmärkten führen könnte. Die Unsicherheit über die weitere Zukunft Europas dürfte die Märkte deckeln und die eher populistischen Kräfte in Europa stärken. Ein "Ja" zur Verfassungsreform hingegen sollte die europäischen Märkte am Montag hingegen beflügeln – angeführt von den Bankaktien. Denn ein „Ja“ würde auch die Sanierung der italienischen Banken stützen. Im positiven Szenario würden die Marktteilnehmer zudem kurzfristig die weiteren Unwägbarkeiten in Europa für die kommenden Monate ausblenden – so die Wahlen in Frankreich, den Niederlanden und in Deutschland sowie die gegenwärtig positiven Faktoren wie stabile Ölpreise, gute Wirtschaftsdaten aus China und steigende US-Märkte höher gewichten. Die Commerzbank dürfte somit am Montag entweder die jüngsten Tiefs bei 6,29 Euro testen mit Risiko 6 bis 5,90 Euro – oder die Widerstandszone bei ca. 6,79 bis 6,89 Euro anlaufen mit Zielen von 7 bis max. 7,23 Euro. Hier wäre allerdings wiederum auf Verkaufssignale zu achten.

Commerzbank AG  - Monatskerzen


Im November wurde die jüngste Erholung wieder ab verkauft. Erst ein Monatsschusskurs über ca. 7 Euro würde eine Entspannung anzeigen verbunden mit der Chance auf weitere Zugewinne mit Test der 7,71 bis 8 Euro.

Tageskerzen - Commerzbank AG

Das kleine Gap bei ca. 6,40 Euro dient aktuell als Unterstützung – ein Fall unter die jüngsten Tiefs offeriert ein Ziel von ca. 6 bis 5,90 Euro und der Aussicht auf eine Fortsetzung des Abwärtstrends in den Monatskerzen.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: www.guidants.com.

Wertpapier: Commerzbank


Verpassen Sie keine Nachrichten von Stefan Salomon

Stefan Salomon ist seit Mitte der 1990er-Jahre Technischer Analyst. Er gilt als der Spezialist in Deutschland für Candlesticks in Verbindung mit der Trend- und Formationsanalyse. Mit rund 20 Jahren Erfahrung ist Stefan Salomon gefragter Medienpartner und Vortragsredner (u.a. auch n-tv, DAF, diverse Zeitungen und Magazine). Sein Motto lautet: "Börse ist einfach"! In Seminaren und Webinaren sowie als Coach vermittelt "Mr. Candlestick" sein Wissen an Börsen-Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gern weiter.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel