DAX+3,45 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,16 % Öl (Brent)-0,70 %
DAX: Kurzfristig überhitzt – Schwungkraft lässt nach!
Foto: www.commerzbank.de

DAX Kurzfristig überhitzt – Schwungkraft lässt nach!

Anzeige
Nachrichtenquelle: Commerzbank
12.12.2016, 08:59  |  606   |   |   

Nächste Unterstützungen:
•11.170/11.180
•11.126/11.146
•11.069/11.087

Nächste Widerstände:
•11.269
•11.319/11.330
•11.350-11.431

Der DAX zeigte am Freitag im Intradaychart zunächst eine Konsolidierung auf hohem Niveau, um am frühen Nachmittag auf ein neues Jahreshoch anzusteigen. Die neue Jahresbestmarke wurde schließlich in der letzten Handelsstunde bei 11.232 Punkten markiert.

Der Index bleibt in einem intakten kurz- und mittelfristigen Aufwärtstrend. Die Schwungkraft lässt jedoch bereits nach. Ebenso das Volumen sowie die Marktbreite. Zugleich liegt auf Basis des Stundencharts und des Tagescharts eine extrem überkaufte Marktlage vor. Das kurzfristige Anlegersentiment befindet sich auf dem höchsten Niveau der letzten Jahre. Die Risiken für eine zeitnah anstehende Konsolidierung oder Korrektur sind entsprechend deutlich erhöht. Die Stops bestehender Long-Positionen sollten engmaschig zur Gewinnsicherung nachgezogen werden. Neue Long-Positionen sind unter Chance-Risiko-Aspekten ausschließlich in deutliche Rücksetzer hinein erwägenswert. Das mittelfristige Bias bleibt bullish, solange kein signifikanter Tagesschluss unterhalb der Ausbruchslücke vom 7. Dezember bei 10.786 Punkten stattfindet. Ein Rutsch unter 11.170/11.180 Punkten würde ein erstes Indiz für den Beginn einer mehrtägigen Kursschwäche liefern. Nächste Unterstützungen lauten dann 11.126/11.146 Punkte, 11.069/11.087 Punkte sowie 10.987 Punkte. Nächste potenzielle Widerstände befinden sich bei 11.269 Punkten und 11.319/11.330 Punkten. Die primäre mittelfristige Zielzone lässt sich weiterhin bei 11.350-11.431 Punkten ausmachen. Es erscheint aus aktueller Sicht unwahrscheinlich, dass diese Zone in einem ersten Anlauf – sollte dieser in den nächsten Tagen stattfinden – nachhaltig überwunden werden kann. Perspektivisch, d.h. auf Sicht mehrerer Monate, wäre bei einem signifikanten Ausbruch ein fortgesetzter Kursanstieg in Richtung rund 12.000/12.100 Punkte möglich.

Produktideen: Standard-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CD4ZTH Call DAX 30 Basispreis 11.200,00 Pkt.
CD4ZXN Put DAX 30 Basispreis 11.200,00 Pkt.

Regelmäßig auf dem laufenden Bleiben? Kein Problem mit OnStage – Dem ETF-Magazin von ComStage! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trends mehr verpassen!

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Freitag den 09.12.2016

Diskussion: DAX Longsignal HSlivetrading: DAX und DOW Jones: Wöchentliche Standortbestimmung ab 12.12.2016

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Commerzbank
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel