DAX-0,54 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,06 % Öl (Brent)-0,38 %

E.ON Chance von 192 Prozent p.a.

13.12.2016, 09:29  |  625   |   |   

Hat es die Aktie von E.ON nun geschafft? So könnte der DAX-Titel endlich einen tragfähigen Boden gefunden haben. Mit einem StayHigh-Optionsschein auf die Aktie von E.ON kann man eine starke Seitwärtsrendite erzielen.

Die Aktie von E.ON steht seit ein paar Tagen im Blickpunkt des Geschehens am deutschen Aktienmarkt. Der Grund: Das Bundesverfassungsgericht entschied vor kurzem, dass für den früheren Ausstieg aus der Kernenergie eine angemessene Entschädigung für die Energieversorger vorzusehen sei. Der im DAX notierte Energieversorger E.ON begrüßte dieses Urteil. Im Zuge der Beschleunigung der Energiewende nach dem Reaktorunfall von Fukushima im Jahr 2011 und dem damit verbundenen schnelleren Kernenergieausstieg seien Investitionen vollständig entwertet worden, so E.ON per Pressemitteilung. Die Analysten der Deutschen Bank haben die Einstufung für E.ON nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts auf „Buy" mit einem Kursziel von 8,50 Euro belassen. Der Ausgleich für den Atomausstieg könne zwar bedeutend ausfallen, es blieben jedoch eine Menge Unsicherheiten, so die Analysten.
Zum Chart. Bei etwa 6 Euro konnte die Aktie von E.ON eine signifikante Unterstützung etablieren. Diese bedeutsame horizontale Unterstützung, welche unter anderem durch das aktuelle Monatstief und durch die Tiefpunkte von November definiert wird, könnte der Aktie von E.ON womöglich als tragfähiger Boden dienen.

E.ON (Tageschart in Euro):

E.ON Kursziel

Stoppkurs

Strategie

Mit einem StayHigh-Optionsschein auf E.ON (WKN SE68W1) können risikofreudige Anleger in rund 13 Wochen eine maximale Rendite von 35 Prozent oder 192 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Aktie von E.ON bis einschließlich zum 17.03.2016 durchgehend über der Knockout-Schwelle von 5,50 Euro bewegt. Bis zur KO-Schwelle haben die Notierungen aktuell einen Abstand von 15 Prozent. Sollte die Aktie wider Erwarten nachhaltig unter die im Chart dargestellte Unterstützung bei 6 Euro fallen, ist zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch schnelle Ausstieg aus dieser spekulativen Position ratsam.

Seitwärtstendenz

Seitwärtstendenz
Kennzahlen (Stand: 13.12.2016, 09.20 Uhr)
 
 
  WKN: SE68W1
  Akt. Kurs: 7,30 – 7,40 Euro
  Untere Schwelle: 5,50 Euro
  Obere Schwelle:
-
  Laufzeit: 17.03.2016
 
 
  Typ: StayHigh-Optionsschein
  Emittent: Société Générale
  Basiswert E.ON
  Kursziel: 10 Euro (max. Betrag)
  Kurschance:

35,1% (192% p.a.)

 

Order über Börse Stuttgart

 

Stoppkurs

Exotic-Update: Daimler

Kurz vor Zieleinlauf!

Am kommenden Freitag ist Bewertungstag beim StayHigh-Optionsschein auf Daimler (WKN SE6HK6), den wir Ihnen vor etwa vier Wochen im „Exotic-Trader“ vorgestellt haben. Die Knock-Out-Schwelle liegt bei 58 Euro. Aktuell beträgt der Abstand zur KO-Barriere komfortable 15 Prozent. Bleibt die Daimler-Aktie erwartungsgemäß bis kommenden Freitag nach Handelsschluss zu jedem Zeitpunkt über der runden Marke von 60 Euro, erhält man den maximalen Auszahlungsbetrag von 10 Euro pro Schein. Auszahlungstag ist der 23.12.2016.

Daimler (Tageschart in Euro):

Daimler

Stoppkurs

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Diskussion: Die E.ON AG auf dem Weg zum weltgrößten Energieversorger

Diskussion: Hofreiter kritisiert Verhalten der Atomkonzerne als 'unsittlich'

Wertpapier: E.ON


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel