DAX-0,59 % EUR/USD-0,18 % Gold+0,47 % Öl (Brent)+0,18 %

DAX Geht die Rally weiter?

13.12.2016, 10:00  |  566   |   |   

Was für ein Börsenjahr! Trotz zeitweise hohen Seegangs hielt der DAX den Kopf über Wasser. Zuletzt übersprang der DAX sogar eine wichtige Chart-Hürde. Für risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Long auf den DAX vor.

Erst der überraschende Brexit. Dann der überraschende Wahlsieg von Donald Trump. Und schließlich das gescheiterte Referendum in Italien. Kurzum: Der DAX musste im Jahresverlauf einige politische Klippen umschiffen, hielt den Kopf aber trotz zeitweise hohen Seegangs bislang über Wasser. Es war oftmals die Geldpolitik, welche die Wogen an den Aktienmärkten glättete in den vergangenen Monaten. So auch unlängst nach dem gescheiterten Verfassungs-Referendum in Italien und den anschließenden Rücktritt von Ministerpräsident Mario Renzi. Nur wenige Tage später hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihr milliardenschweres Kaufprogramm für Staatsanleihen und andere Wertpapiere um neun Monate bis mindestens Ende Dezember 2017 verlängert. Wenngleich das Volumen ab April von bisher 80 Mrd. Euro auf 60 Mrd. Euro verringert wird. Schon im Vorfeld dieser EZB-Entscheidung zogen die Kurse am deutschen Aktienmarkt deutlich an – die hohe Erwartungshaltung des Marktes an die EZB wurde einmal mehr erfüllt. Nach der EZB-Entscheidung kletterte der Deutsche Aktienindex dann sogar über die runde Marke von 11.000 Punkten.

Stoppkurs

Rücksetzer ist möglich

Zum Chart. Wie eingangs erwähnt, konnte der DAX den wichtigen Widerstand bei 10.800 Zählern überwinden. Dadurch konnte der Index neues Kurspotenzial freisetzen. Der ehemalige Widerstand gilt jetzt im Umkehrschluss als horizontale Unterstützung. Denkbar ist allerdings, dass der DAX in den kommenden Tagen noch einmal etwas zurücksetzt. Denn der Index scheint nach dem jüngsten Kursanstieg ein wenig überhitzt. Mit einem Faktor-Zertifikat Long auf den DAX (WKN VZ6LDX) können kurzfristig orientierte wie risikofreudige Anleger, die von einem in den kommenden Wochen schnell steigenden DAX ausgehen, mit einem Hebel von 6 überproportional davon profitieren. Sollte der Deutsche Aktienindex indes nachhaltig und deutlich unter die Unterstützung bei 10.800 Punkten fallen, scheint ein sofortiger Ausstieg aus dem Zertifikat ratsam.

 

Tageschart: DAX (in Punkten)

Aufwärtstrend Aktie
DAX steigende Kurse

Stoppkurs

Faktor-Zertifikat Long auf DAX

steigende aktien
Kennzahlen (Stand: 13.12.2016, 10.15 Uhr)
 
 
  WKN: VZ6LDX
  Akt. Kurs: 3,34/3,35 Euro
  Ausgabepreis: 10,00 Euro
  Bezugsverhältnis:
1:10
  Laufzeit: endlos
 
 
  Typ: Faktor-Zertifikat Long
  Emittent: Vontobel
  Basiswert: DAX
  Kurs Basiswert:
11.239 Punkte
  Faktor: 6,0
 

Order über Börse Stuttgart

 

Stoppkurs

Faktor-Update: Volkswagen

18 Prozent Plus in 7 Tagen

Seit Februar dieses Jahres befindet sich die Vorzugsaktie von Volkswagen in einem Aufwärtstrend, welcher aktuell bei 116 Euro verläuft. Zuvor könnte bereits die 200-Tage-Linie der VW-Aktie Rückendeckung geben. Der gleitende Durchschnitt bewegt sich aktuell bei etwa 120,50 Euro. Am vergangenen Dienstag haben wir ein Faktor-Zertifikat Long auf Volkswagen (WKN VZ4AU8) vorgestellt. Dieses konnte seitdem um 18 Prozent klettern.

Tageschart: Volkswagen (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie

 

Stoppkurs

Stoppkurs

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel