DAX+0,60 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+0,78 %
Devisen: Aussicht auf weiter steigende US-Zinsen setzt Euro unter Druck
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Aussicht auf weiter steigende US-Zinsen setzt Euro unter Druck

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
14.12.2016, 21:09  |  705   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine möglicherweise etwas schneller als gedachte geldpolitische Straffung in den USA hat den Eurokurs am Mittwoch belastet. Die Gemeinschaftswährung rutschte wieder unter die Marke von 1,06 US-Dollar. Ein Euro kostete zuletzt 1,0582 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0644 (Dienstag: 1,0610) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9395 (0,9425) Euro gekostet.

Die Fed hob die sogenannte Fed-Funds-Rate um 0,25 Prozentpunkte auf die künftige Spanne von 0,50 und 0,75 Prozent an. Die Prognosen der Währungshüter legen zudem nahe, dass im kommenden Jahr drei weitere Anhebungen folgen könnten.

Das sei eine Überraschung, nachdem zuletzt noch zwei Erhöhungen für 2017 prognostiziert worden seien, erklärte Marktstratege Lee Ferridge vom Finanzdienstleister State Street. Die Fed scheine es angesichts der vom künftigen US-Präsidenten Donald Trump geplanten expansiven Fiskalpolitik sowie Anzeichen eines steigenden Preisdrucks für gerechtfertigt zu halten, ein aggressiveres Ansteigen der Zinsen zu forcieren.

Steigende Zinsen in den USA liefern dem US-Dollar Rückenwind, da dadurch Anlagen im Dollar-Raum attraktiver werden können./mis/das

Diskussion: Meinung: Ciao, Italia! Italien muss den Euro aufgeben, um ihn und sich zu retten

Wertpapier: EUR/USD

Themen: Dollar, Euro, Zinsen


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel