DAX-0,13 % EUR/USD-0,25 % Gold-0,38 % Öl (Brent)-0,01 %

Ausblick 2017 Gute Rahmenbedingungen sorgen für weiter steigende Kurse

Gastautor: Frank Fischer
15.12.2016, 07:17  |  5015   |   |   

Der Aktienmarkt hat den Anlegern zum Schluss eines aufregenden Jahres eine nette Rally beschert. Doch kann man sich jetzt zurücklehnen? Nein, denn schon stellt sich die Frage: Was kommt 2017 auf die Anleger zu? Welche Überraschungen halten Märkte im kommenden Jahr in Atem? Um es vorweg zu nehmen: Die Parameter, die für ein gutes Aktienjahr sprechen, sind durchaus positiv. Dazu gehört eine weltweit gute Konjunktur und auch das weiterhin moderate Zinsumfeld sprechen für weiter steigende Kurse. Auch 2017 wird von hoher Volatilität geprägt sein. Das steht heute schon fest.

In diesem Jahr hatte die Politik die Märkte voll in ihrem Griff. Chinas Schwierigkeiten zu Beginn des Jahres, das Brexit-Votum, der Sieg von Donald Trump, das Referendum in Italien. Es war wirklich nicht einfach. Aber vor allem der Sieg von Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen hat den Märkten einen richtigen Schub gegeben. Jetzt geht es an die Umsetzung der Versprechen, die er im Wahlkampf gegeben hat. Die Hoffnungen liegen vor allem darauf, dass Trump die Steuern senkt, einen Infrastrukturboom auslöst („America first“) und die Regulierung der Banken lockert. Die Märkte haben diese Hoffnungen allerding schon eingereist. Dow Jones und der S&P 500 erklimmen wie die Konjunkturerwartungen immer höhere Sphären. Die Euphorie ist in dieser „Trump-Rally“ riesig groß.

Politik hält Märkte weiterhin in ihrem Bann

Dennoch: Trump muss die hohen Erwartungen erst noch erfüllen. Und dieser gesamte Spannungsbogen von geschürten Erwartungen und der zeitverzögerten Umsetzung - das wird noch sehr spannend und die Volatilität hoch halten. Dass davon „Domestics“, also einheimische, amerikanische Aktien weiterhin profitieren werden, scheint eine logische Konsequenz aus der Trump-Wahl zu sein. Dafür wird auch der Protektionismus mit Strafzöllen und ähnlichen Maßnahmen sorgen, den Trump versprochen hat.

Dann stehen Wahlen in den Niederlanden, in Frankreich und in Deutschland an, die vom Markt definitiv nicht ignoriert werden. Darüber hinaus könnte auch die Situation in Italien nach dem Referendum für einige Aufregung sorgen. Das sind spannende Ereignisse, die nicht gerade die Nerven schonen sollten.

Gute Rahmenbedingungen sorgen für höhere Kurse

Was passiert noch? Die Fed wird weiterhin die Zinsen erhöhen. Damit sollten Anleihen in diesem Umfeld weiterhin Probleme bekommen, denn Aktien halten Zinsen in der angestrebten Höhe von 1,5 bis 2 Prozent problemlos aus. Erst bei 3 bis 4 Prozent kann es zu einer Umkehr kommen. Aber dieses Szenario ist noch weit entfernt.

Wir denken, dass Öl bis zu 70  US-Dollar pro Barrel steigen kann und in der niedrigen 50-US-Dollar-Region einen Boden findet. Derzeit ist etwas zu viel Euphorie im Öl-Markt. Wir erwarten hier kurzfristig einen Rücksetzer. Aber ab Februar/März sollten die Notierungen für Öl wieder anziehen. Im Umkehrschluss bedeutet das eine zunehmende Inflation und somit negative Realzinsen, was wiederum Gold interessant werden lässt.

Was folgt aus alledem? Wir sind und bleiben für unsere Mandate, den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen und den PRIMA – Globale Werte, optimistisch. Wir werden auch weiterhin als Stock Picker auf Werte wie Stada, GfK, Metro, Washtec und die SOFTWARE AG setzen, die in diesem Jahr für eine wirklich gute Performance gesorgt haben. Denn neben den „großen Brüdern“ aus den USA, werden auch DAX, MDAX, SDAX und der TecDax von den guten Rahmenbedingungen profitieren. Auch wenn uns die Politik in 2017 nicht immer ruhig schlafen lassen wird.

 

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Wertpapier: Metro, STADA Arzneimittel, SOFTWARE AG, WashTec Akt, DAX, MDAX, SDAX, TecDAX, Dow Jones, Prima Globale Werte A, S&P 500, Öl (Brent), Frankfurter Aktienf. für Stiftungen T, Öl (WTI)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Frank Fischer

Frank Fischer, Chief Investment Officer der Shareholder Value Management AG und in dieser Funktion verantwortlich für den „Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen“, schreibt regelmäßig über die internationalen Aktienmärkte. Als überzeugter Value-Investor hat Fischer langjährige Expertise in allen Fragen rund um Fonds, Börse, aber auch das Stiftungswesen. In seinen regelmäßigen Marktkommentaren legt er besonderes Augenmerk auf Behavioral Finance, sowie Investments in Small- und Midcap-Werte.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.