DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien Frankfurt Ausblick: Vorsichtiger Auftakt wegen US-Zinsausblick
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Aktien Frankfurt Ausblick Vorsichtiger Auftakt wegen US-Zinsausblick

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
15.12.2016, 08:18  |  414   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Relativ ruhig dürfte der deutsche Aktienmarkt nach der US-Zinsentscheidung in den Handel am Donnerstag starten. Die Kauflaune der Anleger sollte aber von Anzeichen auf eine schneller als erwartete geldpolitische Straffung in den USA gebremst werden. Auch die schwächere Wall Street vom Vorabend sowie die uneinheitlichen Vorgaben von den asiatischen Börsen am Morgen sorgen nicht gerade für Euphorie.

Der X-Dax als Indikator für den wichtigsten deutschen Aktienindex signalisierte rund eine Stunde vor Handelsbeginn ein Plus von 0,16 Prozent bei 11 263 Punkten. Am Mittwoch hatte der deutsche Leitindex 0,35 Prozent eingebüßt. Für den EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone zeichnet sich ein 0,2 Prozent höherer Handelsbeginn ab.

Die US-Notenbank hob den Leitzins wie erwartet um 0,25 Prozentpunkte an, signalisierte aber für 2017 drei weitere mögliche Schritte. Dies habe überrascht, nachdem zuletzt nur zwei Erhöhungen prognostiziert worden seien, sagte Marktstratege Lee Ferridge vom Vermögensverwalter State Street Global Advisors. Die Fed scheine es angesichts der vom künftigen US-Präsidenten Donald Trump geplanten expansiven Fiskalpolitik sowie Anzeichen eines steigenden Preisdrucks für gerechtfertigt zu halten, einen aggressiveren Zinsanstieg zu forcieren.

Unter den Einzelwerten herrschte im vorbörslichen Handel mit Ausnahme einiger Analystenempfehlungen kaum Bewegung. Lediglich Die Papiere von MTU gewannen beim Broker Lang & Schwarz (L&S) zuletzt rund 0,3 Prozent. Zuvor hatte die US-Bank JPMorgan die Aktien des Triebwerkherstellers von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 106 auf 125 Euro angehoben. Auch die Analysten der UBS erhöhten ihr Kursziel für MTU.

Covestro-Titel verloren vorbörslich bei L&S rund ein halbes Prozent. Die US-Investmentbank Morgan Stanley stufte die Aktie des Kunststoffproduzenten von "Overweight" auf "Equal-weight" ab, erhöhte jedoch das Kursziel von 56 auf 63 Euro. Das Wachstumspotenzial der ehemaligen Bayer-Tochter dürfte sich weiterhin verbessern, doch sei das bereits weitgehend in den Kurs eingepreist, hieß es. Das neue Kursziel reflektiere die vorteilhafte Preisentwicklung einiger Produkte./edh/fbr

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 15.12.2016
Mehr zm Thema
AktienEuroHandel


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel