DAX-0,11 % EUR/USD0,00 % Gold+0,41 % Öl (Brent)0,00 %

Börse Stuttgart-News Trend am Mittag

Gastautor: Börse Stuttgart
16.12.2016, 14:00  |  419   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Kursexplosion - Hexensabbat wie aus dem Lehrbuch

Banken vor Hochstufung

Heute ist kein gewöhnlicher Freitag - heute ist dreifacher Verfall. Auch gerne als Hexensabbat bezeichnet. Die Verfalltermine sind um 12, 13 und um 17:30. Dann laufen Wetten aus auf entsprechende Anlagefamilien.

Und bereits der erste Verfalltermin hat zu den berüchtigten, beinahe schon lehrbuchmäßigen Bewegungen geführt: Der Dax kletterte binnen Minuten auf 11.444 Punkte um dann wieder auf 11.400 Punkte zurückzufallen. Ein ähnliches Bild gab es dann eine Stunde später um 13 Uhr.

Sie läuft also, die Jahresendrallye.

Trotz guter Vorgaben aus USA und Asien hatten sich die Dax Anleger zunächst zurückgehalten. Der Dax startete exakt beim Schlusskurs vom Donnerstag. Der Donnerstag hat mit 11387 ein neues Jahreshoch markiert, was mit dem heutigen Tag bereits wieder Makulatur ist.

Banken vor Hochstufung

Die Deutsche Bank darf wieder auf ein besseres Rating von S&P hoffen. Die weltgrößte Ratingagentur überprüft die Bonitätsnote BBB+ hinsichtlich einer Hochstufung der größten deutschen Bank. Auch bei der Commerzbank, die ebenfalls mit BBB+ bewertet wird, prüft S&P ob sie nicht eine bessere Note verdient hat.

Oracle schwache Zahlen

Der US Softwarekonzern Oracle hat trotz eines florierenden Cloud Geschäfts weniger Gewinn gemacht. Im zweiten Quartal sinkt der Gewinn um acht Prozent auf 2,03 Milliarden Dollar. Die anhaltende Schwäche im traditionellen Geschäft mit Softwarelizenzen macht Oracle zu schaffen. Das Cloud Geschäft entwickelt sich dagegen prächtig. Hier wuchs der Umsatz um über 80 Prozent.

Versicherer möglicherweise vor Problemen

Die Versicherer hätten nach Erkenntnissen ihrer Aufsichtsbehörde schwer zu kämpfen mit einer langen Niedrigzinsphase oder einer weiteren Finanzkrise. Die EIOPA hat einen Stresstest durchgeführt unter 236 Unternehmen aus 30 Ländern. Demnach drohen die Versicherer 100 Millionen Euro zu verlieren, wenn die Zinsen auf Dauer so niedrig bleiben.

Kurzmeldungen

Bei der Lufthansa gibt auf absehbare Zeit keinen Streik der Piloten, es wird ein Schlichter angerufen. Allerdings könnte bei Eurowings das Kabinenpersonal streiken, nachdem Verhandlungen zwischen UFO und ver.di ohne Ergebnis geblieben sind.

Die Inflation im Euroraum steigt auf 0,6 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit April 2014, bleibt aber deutlich unter dem Ziel der EZB von zwei Prozent.

Volkswagen steigert seinen Autoabsatz um 7,5 Prozent, besonders stark war der Zuwachs in China mit über 15 Prozent. In Europa dagegen sinken die Verkaufszahlen um ein Prozent.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=13659

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment Index, das Stimmungsbarometer der Börse Stuttgart zeigt heute nur eine geringe Volatilität und kaum einen Trend. Der Index pendelt zwischen null Punkten und plus 20 Punkten. Das Verhältnis von Bullen zu Bären ist ausgeglichen.

Trends im Handel

Anleger folgen heute einer Empfehlung eines Börsenbriefs und setzen mit Calls auf steigende Kurse bei BB Biotech.

Auch hinter dem starken Interesse nach Calls auf Siemens steckt nach Meinung von Händlern eine Empfehlung.

Nach Gewinnmitnahmen „aufgelöst“ wird eine Empfehlung vor Wochenfrist, als Anleger mit Puts auf eine Schwäche bei SGL Carbon spekuliert hatten. Diese Puts werden heute überwiegend verkauft.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Börse Stuttgart
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer