DAX+0,18 % EUR/USD0,00 % Gold+0,41 % Öl (Brent)+2,35 %

DOW JONES Übertreibung im DOW?

18.12.2016, 08:33  |  4830   |   |   

Ein Kursziel nach Ausbruch aus einem Abwärtstrendkanal hat der DOW JONES schon deutlich übertroffen! Die obere Begrenzung eines Aufwärtstrendkanals wurde erreicht und zudem geknackt. Mit Ausbruch aus einem recht breiten Aufwärtstrendkanal präsentiert sich der US-Leitindex jedoch auch im „Euphorie-Modus“. Die jüngsten Tageskerzen mahnen nun zur Vorsicht. Bei hohen Umsätzen zeigen sich kleinere Tageskerzen mit Dochten, die auf eine Distributionsphase hindeuten könnten, eine „Umverteilungsphase“.

DOW JONES - Tageskerzen

In der vergangenen Woche konnte der DOW seine fulminante Aufwärtsbewegung nicht weiter fortsetzen – bei hohen Umsätzen bildeten sich kleine Tageskerzen mit Dochten. Ein Warnsignal. Leichte Gewinnmitnahmen wären unter 19.740 Punkten zu erwarten - ein Rückfall unter ca. 19.600 Punkten dürfte Verkäufe mit Test der 19.400 bis 19.200 Punkten auslösen mit nachfolgender Seitwärtsbewegung. Die gegenwärtige Pause knapp unter der 20.000 darf zwar auch als normal betrachtet werden und der jüngste Ausbruch aus einem Aufwärtstrendkanal ist noch positiv. So würde ein Break der 20.000 die Euphorie weiter führen – auch Kursziele bis ca. 20.500 sind dann ableitbar. Aus Sicht der Monatskerzen könnte sich der Kursaufschwung zudem noch weiter fortsetzen.

DOW JONES - Monatskerzen

Mit Ausbrüchen aus zwei Aufwärtstrendkanälen und neuen Hochs bestünde die Möglichkeit, bis ca. 22.000 / 23.000 Punkten zu laufen. Jedes weitere Hoch wäre grundsätzlich positiv und trendbestätigend und würde die gegenwärtige „Euphorie“ weiter anheizen. Euphorie deshalb, da Ausbrüche aus Aufwärtstrendkanälen in der Regel eine solche Stimmung herbeiführen, der dann jedoch auch „Ernüchterung“ folgt.

Übertreibung aus fundamentaler Sicht?

So mehren sich derzeit auch die Stimmen, die vor einer Übertreibung im US-Markt warnen. So ist die jüngste Aufwärtsbewegung von mehreren Faktoren getrieben. Die politischen Unsicherheitsfaktoren, die vor allem bis Anfang November mit der US-Wahl die Kauflaune in Grenzen hielten, sind abgehakt, auch das italienische Referendum ist erledigt. Die Aussicht auf spürbar bessere Unternehmensgewinne und eine Konjunkturbelebung, die mit dem Wahlsieg von D. Trump noch eine Steigerung erfuhren, ließen die Käufer beherzt zugreifen. Mittlerweile ist jedoch das KGV im US-Markt deutlich angestiegen und notiert bei ca. 21. Im historischen Vergleich der letzten 30 Jahre noch keine klare Übertreibung, das Durchschnitts-KGV notiert hier bei ca. 25. Allerdings zeigt das inflationsbereinigte „Shiller-KGV“ einen Wert für den S&P 500 von derzeit ca. 28 an und notiert somit rund 68% über dem historischen Mittelwert von ca. 16,7. Damit läuft dieser Wert in eine Übertreibung hinein (1929 betrug das berechnete Shiller-KGV bei ca. 32, 1999 bei 44 und kurz vor der Finanzkrise 2007 bei 27).

Zudem wird von den Experten darauf hingewiesen, dass die Rally an den Börsen nun unterfüttert werden müsste von harten Fakten, die die vorweggenommene Hoffnung auf ein Konjunkturprogramm von Trump bestätigen. So könnte sich nach der „Jahresendrally“ nun eine freundlich-stabile Pause bis zum eigentlichen Amtsantritt und den ersten Tagen seiner Präsidentschaft durchsetzen.

Fazit:

Jedes weitere Hoch an den US-Börsen wäre grundsätzlich trendbestätigend und könnte den DOW in eine Übertreibung nach oben führen – auch Kurse von 20.500 bis 22.000/23.000 Punkten sind ableitbar. Die Rückschlagsgefahr wächst allerdings an – ein Warnsignal sind die jüngsten kleinen Tageskerzen. Als Stoppkurs für gut gelaufene Longpositionen bieten sich u.a. die 4h-Kerzen mit einem Indikator an, dem Supertrend. Ein Break des Indikators – aktuell bei 19.631 Punkten – würde hier einen Ausstieg anzeigen.  

DOW JONES – 4-Stundenkerzen

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Viel Erfolg - Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: : www.guidants.com.

Wertpapier: Dow Jones


Verpassen Sie keine Nachrichten von Stefan Salomon

Stefan Salomon ist seit Mitte der 1990er-Jahre Technischer Analyst. Er gilt als der Spezialist in Deutschland für Candlesticks in Verbindung mit der Trend- und Formationsanalyse. Mit rund 20 Jahren Erfahrung ist Stefan Salomon gefragter Medienpartner und Vortragsredner (u.a. auch n-tv, DAF, diverse Zeitungen und Magazine). Sein Motto lautet: "Börse ist einfach"! In Seminaren und Webinaren sowie als Coach vermittelt "Mr. Candlestick" sein Wissen an Börsen-Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gern weiter.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel