DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Warum China und Indien 2017 im Solarbereich so wichtig werden

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
19.12.2016, 15:00  |  929   |   |   

Die Solarindustrie war 2016 großen Veränderungen unterworfen. In der ersten Jahreshälfte 2016 hat China 20 Gigawatt installiert. Das ist mehr als jedes andere Land jemals installiert hat. In der zweiten Jahreshälfte war es damit aber dann vorbei, woraufhin die Preise für Solarpaneele in einem einzigen Quartal um 25% fielen. Die Steuererleichterungen in den USA haben zu einem Boom geführt und dieses Jahr 14,1 Gigawatt Installationen nach sich gezogen. Die Erweiterung dieser Steuererleichterung hat aber auch dazu geführt, dass für das nächste Jahr sehr wenige Projekte geplant sind.

2017 und darüber hinaus sollten wir zwei Länder genau im Auge behalten: China und Indien. China hat einen wahnsinnigen Hunger nach Solarenergie und möchte auch weiterhin seine Werke mit Energie versorgen, um weiterhin viele Produkte zu produzieren. Indien könnte im nächsten Jahr der neue Wachstumsmarkt für diese Industrie sein.

Bildquelle: Getty Images

Indien setzt auf erneuerbare Energie

Ein aktueller Bericht des indischen Ministeriums für neue und erneuerbare Energie besagt, das Land habe in den letzten zweieinhalb Jahren 5,8 Gigawatt an Solaranlagen installiert und dass das erst der Anfang wäre. Bis April 2017 möchte das Land 12 Gigawatt an neuen Installationen fertiggestellt haben, wobei in den nächsten beiden Jahren jeweils 15 und 16 Gigawatt folgen sollen.

Das ist nicht gerade wenig. Fünfzehn Gigabyte sollen, laut einem aktuellen Bericht von dem GTM Research, 22% der globalen Nachfrage im Jahr 2017 entsprechen.

Bildquelle GTM Research  GLOBAL SOLAR DEMAND MONITOR: Q4 2016.

First Solar (WKN: A0LEKM) und SunPower Corporation (WKN: A1JNM7) sind gerade dabei ihre Präsenz in Indien auszubauen. Die Dünnschichtpaneele von First Solar funktionieren in Wüstengegenden sehr gut. Daher hat das Unternehmen auch in der Vergangenheit schon Projekte in Indien gestartet. SunPower hat erwähnt, dass man in Indien auch Energielösungen anbieten möchte, was es den lokalen Entwicklern ermöglichen könnte, Partnerschaften mit SunPower einzugehen. Das sollte es dem Unternehmen ermöglichen Marktanteile in diesem boomenden Markt zu bekommen. Canadian Solar (WKN: A0LCUY) versucht sich auch eine Präsenz in Indien aufzubauen und hat dort vor kurzem 49% eines 15 Megawatt – Projektes gekauft. Das ist zwar nur ein kleiner Anteil, könnte aber hier zu mehr Wachstum führen.

Die Chancen sind hier beträchtlich. Selbst bei einer Kostenstruktur von 1 US-Dollar pro Watt wird der indische Markt im nächsten Jahr alleine über 15 Milliarden US-Dollar wert sein und das ist genug, um die ganze Solarindustrie zu verändern.

Die Solarenergie-Ambitionen in China

Laut Daten des Forschungsunternehmens Mercom Capital Group soll China 2016 allein 31 Gigawatt an Solarenergiekapazität installieren, aber nur 9 Gigawatt davon in der zweiten Jahreshälfte. 2017 sollten es 17,5 Gigawatt sein, da sich die Nachfrage stabilisiert und neue Tarife in Kraft treten.

Nächstes Jahr könnte sich der Solarbereich in China etwas verlangsamen. Das ändert aber nichts daran, dass es bei weitem immer noch der größte Solar-Markt der Welt ist. Die USA produzieren nämlich nur 13 Gigawatt pro Jahr. Es gibt aber noch ein großes Wachstumspotenzial, wenn wieder ähnlich viel wie 2016 installiert wird.

Länder, die auf erneuerbare Energie angewiesen sind

Ein Faktor, der den Bereich erneuerbare Energie antreibt und davon besonders den Bereich Solarenergie, ist, dass Indien und China permanent mehr Energie brauchen. Wenn die Versorgungsbetriebe und die Politik auf den Energiemix schauen, dann sehen sie, dass Solar- und Windkraft wirtschaftlich jetzt auch wettbewerbsfähig sind ohne gleichzeitig die Umwelt zu verschmutzen wie z.b. Kohlekraftwerke.

Wirf dein Geld nicht länger zum Fenster raus!

Fehler beim Investieren können dich Tausende von Euro kosten. Das Schlimmste daran: Du weißt vielleicht gar nicht, dass du diese Fehler machst. In diesem brandneuen Spezial Report von The Motley Fool haben wir Top Investoren aus der ganzen Welt befragt, was die schlimmsten Fehler in der Geldanlage sind und wie du sie vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Zugang zu diesem Report.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Travis Hoium auf Englisch verfasst und wurde am 17.12.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel