DAX+0,40 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-0,53 %

Wirecard mit Knallerkursziel

Gastautor: Daniel Saurenz
20.12.2016, 13:00  |  552   |   |   

Wirecard_AG_Hauptsitz_Aschheim1_72dpi_02Wirecard konnte die Aktionäre in den letzten Wochen nicht überzeugen. Seit Ende Dezember fiel die Aktie um rund 15 Prozent. Dabei kann der Zahlungsabwickler auf ein solides viertes Quartals zurückblicken. Wirecard profitiert vom Boom im Online-Shopping und teilte den Aktionären zuletzt in einem Brief mit, man habe Zuwächse in allen Kerngeschäftsfeldern, wordurch das vierte Quartal die starke Entwicklung der ersten neun Monate übertroffen habe.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser sieht Wirecard ebenfalls auf einem guten Weg. Man hat die Einstufung für Wirecard auf “Buy” mit einem Kursziel von 64 Euro belassen. Der Zahlungsabwickler habe einen zuversichtlichen Ausblick auf die Geschäftsentwicklung im wichtigen vierten Quartal gegeben, schrieb Analyst Lars Dannenberg in einer Studie vom Dienstag. Die Aussagen würden zudem von den jüngsten Marktdaten zum Weihnachtsgeschäft in Europa untermauert.

Unsere Auswahl auf Wirecard:

Aktienanleihe – PB8Q17

Optionsschein-Call – TD60V1

Turbo-Bull – CX3US5

Überzeugen kann am Dienstag auch der DAX. Der schwache Euro verleiht dem Index Rückenwind. Wir blicken auf die Chartanalyse von Index-Radar. Am Dienstag um 19.00 Uhr stimmt Sie Franz-Georg Wenner auf Weihnachten ein – Hier gehts zur Anmeldung…

Winter DAX WeihnachtAchtung: Die Trading Masters der UBS, Deutschlands größtes Börsenspiel sind wieder in vollem Gange! Wer also mitspielen und attraktive Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro ( unter Anderem ein einen nagelneuer Mercedes CLA Coupé AMG-Line ) gewinnen möchte kann sich hier anmelden.

Unser Webinarprogramm:

Dienstag, 20.12., 19 Uhr: Das große Weihnachtswunsch-Webinar mit Feingold Research – Hier gehts zur Anmeldung…

Mittwoch, 21.12., 18 Uhr: Die Finanzmarktrunde- Hier gehts zur Anmeldung…

Donnerstag, 22.12., 18:30 Uhr: OpernTurm Live - Hier gehts zur Anmeldung…

Unsere Chartanalyse:

Der Markt befindet sich unverändert in einem stabilen Aufwärtstrend, ist aber derzeit tendenziell eher an dessen oberen Ende angekommen. Dies macht Anpassungen in der Anlagestrategie ratsam.

chart1

Der Deutsche Aktienindex ist dieses Jahr früh dran: Bereits in der ersten Dezemberhälfte zeigte er eine schöne Jahresendrally, die bis an den nördlichen Rand des momentan aktuellen, mittelfristigen Aufwärtstrendkanals im Tageschart führte (grüne Markierungen). Aus dieser Perspektive ist auch ersichtlich, dass die Kurse durch den schnellen Anstieg nun fast fünf Prozent über ihren Monatsmittelwert gestiegen sind (blauer Indikator unter dem Chart), was in der Vergangenheit oft eine Trendpause oder sogar Korrektur einläutete.

chart2

Im kurzfristigen 1-Minuten-Chart der Vortage zeigen sich Unterstützungen, an denen sich Anleger nun orientieren können: Bei rund 11.385 und 11.335 liegen Zwischenhochs- und Tiefs, die auch beim nächsten Kontakt mit dem Kurs wieder zu einem Wendepunkt führen könnten. Eine vergleichsweise größere Stabilisierung war zudem bereits bei 11.235 zu beobachten.

Anleger sollten auf dem aktuellen Kursniveau über Teilgewinnmitnahmen nachdenken, oder zumindest den Stoppkurs für bestehende Long-Positionen eng an eine der genannten Chartmarken heranziehen. Wer auf weiter steigende Kurse setzen will, findet in den nächsten Tagen und Wochen bestimmt noch eine günstigere Kaufgelegenheit als heute.

Diese Chartanalyse stellen wir Ihnen gemeinsam mit Index-Radar zur Verfügung. Wenn Sie uns oder ihn unterstützen möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie sich den Premium-Bereich von Index-Radar einmal ansehen. Hier geht`s dorthin…

Wertpapier: Wirecard Call 40 bis 2018/03 (HSBC)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
15.02.