DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %
Marktkommentar: CONREN: Eine Handvoll Charts zu 2016
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar CONREN: Eine Handvoll Charts zu 2016

Nachrichtenquelle: Asset Standard
21.12.2016, 00:00  |  873   |   |   

Zum Jahreswechsel sendet das Team von Conren seine besten Wünsche – und hat nochmal seine Lieblingscharts von 2016 rausgesucht.

Zum Jahreswechsel sendet das Team von Conren seine besten Wünsche – und hat nochmal seine Lieblingscharts für 2016 rausgesucht.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein geruhsames, gesegnetes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das neue Jahr. Wir möchten Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen und Interesse in 2016 danken.

Das Jahr 2016 wird uns sicherlich noch eine ganze Zeit in Erinnerung bleiben und uns, nicht zuletzt durch die politischen Weichenstellungen, noch länger beschäftigen. Wir haben unten einige Charts zusammengetragen, um ein paar Momente und Entwicklungen des Jahres 2016 noch einmal Revue passieren zu lassen.


Der folgende Chart zeigt die Entwicklung von Credit Spreads in 2016 (U.S. Corporate High Yield – U.S. 10 yr Treasury; blau) und einen S&P-Volatilitätsindex (rot). Diese Risikoindizes zeigen die „heißen“ Phasen des Jahres 2016 noch einmal auf: im Januar/Februar (China, fallende Rohstoffpreise, Deflationsangst), im Juni (Brexit), im November (US-Wahlen), im Dezember (Italien Referendum)


 von Pascal Fischbach


Der folgende Chart zeigt die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes (M2). Sie fällt seit 1997, auch da das Internet eine „Disintermediation“ von Transaktionen erlaubt. Warum ist dies wichtig? Ein Grund, weshalb die Inflation in den Industrieländer seit 20 Jahren fällt (trotz „monetärer Auflockerung“ seit der Krise von 2008), ist, dass die technologische Entwicklung deflationär wirkt. Diesen Paradigmenwechsel haben viele noch nicht mitgemacht – sie denken in alten Mustern der 70er Jahren.

von Alessandro Rizzi, CFA


Der folgende Chart zeigt die Entwicklung der Banca Monte dei Paschi  im bisherigen Jahr 2016 (-85%). Ein Symbol der Probleme europäischer Banken.

von Laura Prina Cerai, CFA


Die folgenden Charts zeigen die Spread-Entwicklung von US-Staatsanleihen (U.S. 10 yr Treasury; blau) und deutschen Staatsanleihen (Germany 10 yr Bund; rot) mit 10 Jahren Laufzeit auf. Die jüngste Bipolarität der Zinsentwicklung wird hier deutlich.

von Pascal Fischbach


Der folgende Chart zeigt die Entwicklung verschiedener Staatsanleihen seit Anfang Juli auf (US-30 Jahre: hellblau; BRD-30 Jahre: dunkelblau; Italien-30 Jahre: rot). Dünnes Eis: dieser Chart könnte den Wendepunkt im seit Anfang der 80er Jahre anhaltenden Zinssenkungszyklus zeigen.

von Christian von Veltheim


Die folgende Grafik zeigt Aktienindizes in Landeswährung: den amerikanischen S&P 500 (dunkelblau), den amerikanischen Dow Jones (rot), den deutschen DAX (hellblau), den britischen FTSE (grün). Nach dem Brexit-Schock brauchten die Märkte mehrere Tage, um sich zu erholen, nach der US-Wahl wenige Stunden und nach dem Renzi-Schock nur wenige Minuten. Das kann man als Zeichen von Bullenmärkten in einem späteren Stadium interpretieren.

von Andreas Lesniewicz


Der alljährliche Versand der Jahresrückblicke und -ausblicke einer Vielzahl von Autoren hat bereits begonnen und es werden noch viele folgen (unsere kurze Analyse der 2016-Performance der Aktienmarktindizes S&P, DOW, DAX, FTSE lesen Sie hier). Erlauben Sie uns in diesem Zusammenhang drei Zitate:

“Plans are nothing; planning is everything.“ 
Dwight D. Eisenhower

“Strategy without tactics is the slowest route to victory, tactics without strategy is the noise before defeat.” 
Sun Tsu

…und vielleicht abschließend die Worte eines Ökonomen als Ausgleich:

“Experience shows that what happens is always the thing against which one has not made provision in advance.”
John Maynard Keynes



Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel