DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+1,90 %

Silber - (Noch) An die Leine gelegt

27.12.2016, 08:10  |  6940   |   |   

In unserem letzten Kommentar zu Silber zeigten wir uns ob der damals starken Vorstellung von Silber im Vergleich zu Gold recht zuversichtlich, dass Silber endlich aus dem Schatten von Gold treten könne. Nun zwei Wochen später muss man konstatieren, dass diese Unterfangen nicht gelang. Die alte Verhältnismäßigkeiten haben sich mittlerweile wieder eingestellt. Und so sackte auch Silber in den letzten Handelstagen deutlich ab und vollzog damit die Bewegung von Gold nach. 

Bevor wir die aktuelle Situation diskutieren, schauen wir uns noch einmal die charttechnische Analyse aus der letzten Kommentierung mit dem Titel "Silber (aktuell) mit Vorteilen gegenüber Gold" an: [...] Im unteren Silber-Chart fallen einige wichtige Punkte sofort ins Auge. Zum einen die Bemühungen des Edelmetalls im Bereich um 16,5 US-Dollar einen Boden auszubilden und zum anderen die Situation in den technischen Indikatoren, die größtenteils das Ende der Konsolidierung andeuten und sogar erste (noch vorsichtige) Kaufsignale geben. Silber hat nun die Chance, weiter nach oben zu laufen. Ein mögliches erstes Ziel dieser Erholung liegt aus unserer Sicht im Bereich 17,5 / 18,0 US-Dollar. Das Abwärtsrisiko scheint hingegen auf den Bereich 16,5 / 16,0 US-Dollar begrenzt zu sein. [...]

Und genau um diesen Unterstützungsbereich ringt Silber derzeit. Es wäre eminent wichtig, dass Silber diesen Bereich verteidigen kann. Aktuell sieht es ja nicht danach aus. Immer wieder tauchte Silber in den letzten Tagen unter die 16er Marke. Allerdings entfaltete sich daraufhin kein weiterer Abgabedruck, was zunächst einmal positiv zu bewerten ist. Wie lange dieses "Spielchen" aber gut gehen wird, bleibt abzuwarten. Im besten Fall hält diese Marke. Sollte dem nicht so sein, muss man Kursziele im Bereich 14,5 / 13,5 US-Dollar diskutieren. Auf der anderen Seite würde ein Überschreiten der 18er Marke für deutliche Entlastung sorgen.

Die Perspektiven für 2017 sind für Silber gar nicht so schlecht. Vor allem eine weitere Belebung der Konjunktur könnte für einen Nachfrageanstieg bei Silber sorgen. Im Gegensatz zu Gold ist die industrielle Nachfrage für Silber eine wichtige Komponente. Immerhin werden mehr als die Hälfte des Silbers von der Industrie nachgefragt. So rechnen wir zunächst in den nächsten Wochen mit einer Seitwärtsbewegung in den Grenzen 14,5 bis 18,0 US-Dollar. Über kurz oder lang sollte Silber jedoch über die 18 US-Dollar gehen können. 

Mehr zm Thema
SilberDollarGold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel