DAX-0,14 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-0,08 %

Börse Stuttgart-News Trend am Vormittag

Gastautor: Börse Stuttgart
28.12.2016, 16:24  |  519   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Börsen treten auf der Stelle - Gold im Aufwind

Deutsche Bank: Moody’s bestätigt Rating

Der deutsche Aktienmarkt bewegt sich kaum. Vom Hoch zum Tief legt der Dax gerade mal zehn Punkte zurück. Allerdings verteidigt er damit seine gute Performance zum Jahresende. Das neue Jahreshoch (Dienstag) lautet nun 11.481 Punkte. Auch in den USA das gleiche Bild: Hohes Niveau bei gleichzeitigem Stillstand. Es haben am Vortag nur 20 Punkte zu den magischen 20.000 Punkten im Dow Jones gefehlt. Der Nikkei in Japan verliert nach dünnem Handel einen Punkt.

Leichte Bewegung sehen wir beim Gold. Bedingt durch eine kleine Schwäche beim Dollar geht es für das Gold um einen Drittel Prozentpunkt nach oben.

Gute Signale kommen von den US Verbrauchern: Die Stimmung dort ist so gut wie seit 15 Jahren nicht mehr. Die Einzelhändler jubeln über ein außergewöhnlich gutes Weihnachtsgeschäft.

Deutsche Bank: eine Sorge weniger

Nach der Grundsatzeinigung der Deutschen Bank und der Credit Suisse mit dem US-Justizministerium in der Immobilien-Affäre hat Moody’s das Rating beider Großbanken bestätigt. Die Übereinkunft reduziere die juristischen Risiken und werde es der Konzernführung erlauben, sich auf die Strategie zu konzentrieren, so die Begründung von Moody‘s

Toshiba Aktien im freien Fall

Toshiba hat einen Kernkraftwerkbauer in den USA gekauft. Ein denkbar schlechter Deal: Denn jetzt laufen ungeahnte Kosten auf. Die Kosten von AKW-Projekten der kürzlich übernommenen Atom-Sparte des amerikanischen Unternehmens Chicago Bridge & Iron (CB&I) seien viel höher als angenommen. Die Toshiba-Aktie bricht um 20 Prozent ein.

Börse Stuttgart TV

Nur noch wenige Handelstage, dann ist das Börsenjahr 2016 auch schon wieder Geschichte. Somit ist es mal wieder an der Zeit, die abgelaufenen zwölf Monate Revue passieren zu lassen und einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr zu wagen. Was waren die größten Überraschungen im Börsenjahr 2016 - positiv oder negativ? Was könnte 2017 auf uns zu kommen? Können die US-Märkte ihre aktuelle Stärke auch ins kommende Börsenjahr retten? Roland Hirschmüller von der Baader Bank sprach darüber bei Börse Stuttgart TV.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=13677

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment Index, das Stimmungsbarometer der Börse Stuttgart zeigt heute hektische Wechsel von Plus ins Minus und wieder zurück. Damit ist kein Trend abzuleiten, der auf eine klare Ausrichtung der Derivate Anleger in Stuttgart schließen lässt. Der Index pendelt weiter zwischen plus 20 Punkten und minus 20 Punkten. Das Verhältnis von Bullen zu Bären ist über weite Strecken des Tages ausgeglichen.

Trends im Handel

Anleger folgen auch heute einer Empfehlung eines Börsenbriefs und setzen weiter mit Calls auf steigende Kurse bei United Internet.

Auch hinter dem starken Interesse nach Calls auf RWE steckt nach Meinung von Händlern eine Empfehlung.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Börse Stuttgart
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer