DAX+0,32 % EUR/USD+0,23 % Gold+0,23 % Öl (Brent)+0,19 %

Positiver Jahresausklang Deutsche Rohstoff – Das schwarze Gold sprudelt stärker als gedacht

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
29.12.2016, 15:25  |  1160   |   |   

Zum Ende des Jahres kann die Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) noch einmal mit positiven Neuigkeiten aufwarten. Denn wie das Mannheimer Unternehmen mitteilt, fällt die Ölproduktion der von der US-Tochter Cub Creek Energy niedergebrachten Bohrungen erheblich höher aus als erwartet!

Im Detail wurden auf den vom Bohrplatz Vail aus abgeteuften Horizontalbohrungen in den letzten vierzehn Tagen im Schnitt 4.501 Barrel Öläquivalent pro Tag (boepd) gefördert, davon 3.875 Barrel Öl. Dies übertraf die ursprünglichen Erwartungen der Deutsche Rohstoff somit um ca. 49% und die Mitte Dezember gemeldeten Werte um immerhin 26%.

Als Grund für den Anstieg der Produktion nennt das Unternehmen den Abfall des Leitungsdrucks in der Pipeline, in die Cub Creek seine Produktion einspeist. Dies machte es möglich, nun größtenteils mit voller Kapazität zu fördern. In vergangenen 30 Tagen erzielte man so eine durchschnittliche Produktion von 4.009 boepd, davon 3.448 bopd.

Hinzu kommt, dass Cub Creek jetzt auch die Förderung von einem zweiten, Markham genannten Bohrplatz aufnehmen kann, wo in den nächsten Tagen noch einmal 12 Bohrungen an die Produktion angeschlossen werden sollen. Im Februar wird sich dann zeigen, wie dort der erste Produktionsmonat verlaufen ist.

Auch zur Finanzierungslage des Unternehmens gibt es erfreuliches zu berichten, da die Deutsche Rohstoff AG noch einmal 10,1 Mio. Euro ihrer im Juli begebenen Anleihe 2016/21 (WKN A2AA05 / DE000A2AA055) platzieren konnte. Insgesamt liegt das ausstehende Volumen der Anleihe nun bei 50,7 Mio. Euro und die Deutsche Rohstoff plant nicht mit einer weiteren Aufstockung.

Damit schließt die Deutsche Rohstoff ein trotz der schwächeren Ölpreise erfolgreiches Jahr 2016 mit einmal mehr positiven Neuigkeiten ab. Angesichts dessen, dass die Produktion bei Cub Creek und Elster Oil & Gas nun läuft – und wächst – und dass die dritte US-Tochter Salt Creek Energy bereits produzierende Flächen – 60 produzierende Quellen, bis zu 90 weitere sollen in den nächsten drei bis fünf Jahren hinzukommen – übernommen hat, ist unserer Ansicht nach die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch das Jahr 2017 erfolgreich gestaltet werden kann.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Deutsche Rohstoff AG halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen (Deutsche Rohstoff AG), über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zur Deutsche Rohstoff AG nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Wertpapier: Deutsche Rohstoff, Öl (WTI)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Björn Junker
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel