DAX-0,05 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,32 %
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Kaum verändert - Einzelhändler unter Druck
Foto: wallstreet:online

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss Kaum verändert - Einzelhändler unter Druck

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.01.2017, 18:16  |  565   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben sich am Mittwoch auf dem höchsten Niveau seit etwa einem Jahr gehalten. Der EuroStoxx 50 legte um 0,08 Prozent auf 3317,52 Punkte zu. Tags zuvor hatte er mit 3334 Punkten den höchsten Stand seit Mitte Dezember 2015 erreicht. Der französische CAC-40-Index schloss am Mittwoch prozentual unverändert bei 4899,40 Punkten.

Der FTSE 100 rückte um 0,17 Prozent auf 7189,74 Punkte vor. Am Dienstag hatte es der "Footsie" mit 7205 Zählern erstmals über 7200 Punkte geschafft. Marktteilnehmer konstatierten nach der Kursrally im Dezember bei den Anlegern eine gewisse Vorsicht.

Besonders gefragt waren Telekomwerte und Banken . Aktien der Deutschen Bank setzten sich mit gut 3 Prozent Plus an die Spitze in Dax und Eurostoxx. Händler verwiesen auf einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ("FAZ"), demzufolge Deutschland strengere Regeln für Banken blockiert. Zuletzt hatte die Aussicht auf steigende Zinsen sowie möglicherweise weniger Regulierung die Kurserholung der Branche bereits befeuert.

Unter die Räder kamen dagegen Einzelhandelsunternehmen . Verantwortlich zeichnete vor allem der Kurssturz von gut 14 Prozent bei der britischen Next, die über ein schwaches Weihnachtsgeschäft berichtet hatte. Zudem senkte das Unternehmen den Ausblick und erwartet ein weiteres schwieriges Jahr - UBS-Analyst Andrew Hughes zeigte sich von den Aussagen enttäuscht. Die Aktie des heimischen Next-Konkurrenten Marks & Spencer verlor über 6 Prozent./ag/he

Diskussion: Deutsche Bank vor neuem All-Time-High

Wertpapier: Deutsche Bank, STOXX Europe 600 Retail EUR (Price), E-Stoxx 50, STOXX Europe 50 EUR (Price), STOXX Europe 600 Banks EUR (Price), STOXX Europe 600 Telecommunications EUR (Price), CAC 40, FTSE 100


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel