DAX+0,35 % EUR/USD-0,05 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,12 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax kaum verändert erwartet
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Dax kaum verändert erwartet

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.01.2017, 07:35  |  592   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - SEITWÄRTS - Nach einem guten Jahresstart bleibt der deutsche Aktienmarkt auf Richtungssuche. Der Broker IG taxierte den Dax am Donnerstag rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,02 Prozent höher auf 11 587 Punkte. Bereits die letzten beiden Tage war der deutsche Leitindex nur wenig verändert, nachdem er zum Wochenstart noch mit einem Plus von 1 Prozent stark ins Jahr 2017 gestartet war.

USA: - AUFWÄRTS - Der US-Aktienmarkt hat seinen Aufschwung im neuen Jahr fortgesetzt. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial kletterte am Mittwoch um weitere 0,30 Prozent auf 19 942,16 Punkte. Er nimmt damit den dritten Anlauf auf die historische Marke von 20 000 Punkten.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - An den asiatischen Börsen verdauen die Anleger noch das am Vortag veröffentlichte Protokoll zur jüngsten Sitzung führender Mitglieder der US-Notenbank Fed. In Japan konnte der Nikkei zunächst von einem kräftigeren Yen profitieren, bevor der Leitindex dann leicht ins Minus dreht. In China machte sich ein gut ausgefallener Stimmungsindikator für den chinesischen Dienstleistungssektor beim CSI 300, in dem die wichtigsten Aktienwerte des Festlands gelistet sind, positiv bemerkbar. Hier richteten sich die Augen der Marktteilnehmer auch auf einen im Verhältnis zum US-Dollar weiter zulegenden Offshore-Yuan. Das Gros der asiatischen Börsen nutzte den Rückenwind von den gut ausgefallenen Konjunkturnachrichten etwa aus den USA und Europa der vergangenen Tage und die guten Vorgaben von der Wall Street.

^

DAX 11.584,31 0,00%

XDAX 11.590,20 -0,03%

EuroSTOXX 50 3.317,52 0,08%

Stoxx50 3.048,05 0,11%

DJIA 19.942,16 0,30%

S&P 500 2.270,75 0,57%

NASDAQ 100 4.937,21 0,53%

Nikkei 225 19.520,69 -0,4%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - AUFWÄRTS - Nach dem Protokoll der Tagung des FOMC der amerikanischen Notenbank und guten Nachrichten von den chinesischen Dienstleistern richten sich die Augen der Anleger langsam auf dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag. Dirk Gojny, Experte der National-Bank, traut dem Bund-Future zum Handelsstart Gewinne zu. Er erwartet eine Handelsspanne zwischen 162,60 und 164,10.

^

Bund-Future 163,29 -0,10%

°

DEVISEN: - AUFWÄRTS - Der Euro hat seine Gewinne vom Vortag halten können. Am Donnerstagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0548 US-Dollar. Der Eurokurs hatte am Vortag seine zuvor kräftigenVerluste wieder aufgeholt. Nach der Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten Fed-Sitzung ging es für den Euro bergauf. Am Dienstag war der Euro mit 1,0340 Dollar noch auf den tiefsten Stand seit 2003 abgesackt. Die nun spürbare Dollar-Schwäche begründeten Marktteilnehmer bereits mit dem defensiven Agieren vieler Anleger vor dem Arbeitsmarktbericht am Freitag. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0437 (Dienstag: 1,0385) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9581 (0,9629) Euro.

^

(Alle Kurse 7:09 Uhr)

Euro/USD 1,0548 0,58%

USD/Yen 116,41 -0,81%

Euro/Yen 122,79 -0,23%

°

ROHÖL - ABWÄRTS - Die Ölpreise sind am Donnerstag im frühen Handel leicht gefallen. Starke Impulse blieben zunächst aus. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete am Morgen 56,28 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar sank um 11 Cent auf 53,15 Dollar.

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 05.01.2017

Wertpapier: DAX, EUR/USD, Dow Jones

Themen: Euro, Dollar, Börse


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel