DAX+1,49 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,22 % Öl (Brent)+0,93 %
Chartanalyse: EURO Stoxx 50-Future: Geringe Intraday-Volatilität
Foto: www.commerzbank.de

Chartanalyse EURO Stoxx 50-Future: Geringe Intraday-Volatilität

Gastautor: Achim Matzke
11.01.2017, 11:40  |  1504   |   |   

Im Dienstagshandel gab es an den europ. Aktienmärkten – ohne Impulse von der USMarkteröffnung – einen klassischen Trading-Tag mit geringer Intraday-Volatilität. Vor diesem Hintergrund zeigte sich bei den (europ.) Blue Chips ein Mixed Picture. Bei ausgewählten Banken wie z. B. BBVA (-2,8% inkl. Ex-Div.; in der kurzfr. Konsolidierung) und Dt. Bank (- 2,4%; Okt.-Recovery-Trend kommt in den Fokus) weiteten sich die Take-Profits des Vortages aus. Demggü. zeigten sich Industrials wie z. B. Siemens (+1,5%; intaker Aufwärtstrend) und Schneider Electric (+1,3%; Kaufsignale arbeiten) fest. In Summe bleibt die kurzfr. Konsolidierungsstimmung intakt.

Aus tech. Sicht war der EURO Stoxx 50-Future Anfang Dez. ´16 mit einem (Investment-) Kaufsignal über die mittelfr. Resistance bei 3088 nach oben angesprungen. Es folgte eine beschleunigte Jahresendrallye. Diese hat der Future zum Jahresauftakt behauptet, wobei das hohe Aufwärtsmomentum ausgelaufen ist. Vor dem Hintergrund der dabei enstandenen kurzfr. überkauften tech. Lage ist der Future zuletzt in eine Mini-Konsolidierung (unter 3326) hineingelaufen. Diese Mini-Konsolidierung hat einen trendbestätigenden Charakter nach oben.

Produktideen: Classic Turbo-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE4KDV Bull EURO STOXX 50 Hebel 6,4
CE67CT Bear EURO STOXX 50 Hebel 8,8

Sie haben Interesse an monatlichen Trends und Neuigkeiten von den weltweiten Kapitalmärkten? Mit Experteninterviews, Technischen Analysen, Aktien-, Währungs- und Rohstoffstrategien? Dann informieren Sie sich jetzt per Post oder E-Mail mit dem ideas-Magazin der Commerzbank. Hier kostenlos bestellen!

Wertpapier: E-Stoxx 50


Verpassen Sie keine Nachrichten von Achim Matzke

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Gastautor

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

RSS-Feed Achim Matzke

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel