DAX+0,40 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-0,53 %

Hugo Boss Chance von 138 Prozent

18.01.2017, 08:25  |  557   |   |   

Im Jahr 2015 brach der Aktienkurs von Hugo Boss ein. In 2016 folgte eine Stabilisierung. Und in 2017 geht es womöglich wieder aufwärts? Für risikobereite Anleger stellen wir einen Mini Future Long auf die Aktie von Hugo Boss vor.

Gute Nachrichten aus Metzingen. Vorgestern meldete der Modekonzern Hugo Boss, dass man die selbst angestrebten Jahresziele für 2016 erreicht habe. Insbesondere im eigenen Einzelhandel habe Hugo Boss Fortschritte erzielt. „Die Ergebnisse des vierten Quartals zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. In China haben wir im zweiten Halbjahr den Turnaround geschafft. Auch in Europa haben wir uns in einem schwierigen Marktumfeld gut behauptet", kommentierte Vorstandsboss Mark Langer. Auf vorläufiger, nicht testierter Basis habe Hugo Boss im Gesamtjahr 2016 einen Umsatz von 2,69 Mrd. Euro erzielt, was einem Minus von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspreche. Vorbehaltlich des noch andauernden Jahresabschlusses geht der Konzern davon aus, dass das operative Ergebnis in 2016 am oberen Ende der Prognosespanne liegen wird. Die Analysten der NordLB sehen für die Aktie von Hugo Boss ein Kursziel von 84 Euro. Angesichts stark gesunkener Kurse seien die Aktien von Modeunternehmen auf Basis der eingeleiteten Anpassungen kaufenswert, meinen die Analysten der Norddeutschen Landesbank.

 
 

   

Unterstützungsbereich

Zum Chart. Die Aktie von Hugo Boss bewegt sich seit Ende September in einem Aufwärtstrend. Dieser verläuft aktuell bei etwa 55 Euro. Die 200-Tage-Linie bei 54,58 Euro wie auch das aktuelle Jahrestief bei 54,57 Euro bilden zusammen mit dem eben erwähnten Aufwärtstrend einen Unterstützungsbereich. Mit einem Mini Future Long (WKN UU4SXZ) können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie von Hugo Boss ausgehen, mit einem Hebel von 3,3 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt aktuell 27 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser kann hier unter dem erwähnten Unterstützungsbereich im Basiswert bei 54,05 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 1,28 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel für die Aktie von Hugo Boss kann um 84 Euro liegen. Das Chance-Risiko-Verhältnis bei dieser Trading-Idee beläuft sich somit auf 4,8 zu 1.

Tageschart: Hugo Boss (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie
Hugo Boss Turbo

 

Steigende Kurse: Mini Future Long
steigende aktien
Kennzahlen (Stand: 18.01.2017, 07.50 Uhr)
 
 
  WKN: UU4SXZ
  Akt. Kurs: 1,80/1,86 Euro
  Basispreis: 41,25 Euro
  Barriere: 43,31 Euro
  Laufzeit: endlos 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: UBS
  Basiswert Hugo Boss
  Kursziel: 4,28 Euro
  Kurschance: 138 Prozent
 
 

Spotlight-Update: United Internet 

10 Prozent Plus in 7 Tagen 

Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für die Aktie von United Internet auf „Buy“ mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Das Kundenwachstum dürfte sich im Schlussquartal 2016 fortgesetzt haben, meinen die Analysten. Negativ seien aber anhaltende Probleme bei der Bereitstellung hoher Mobilfunk-Bandbreiten. Am vergangenen Mittwoch haben wir Ihnen im „Spotlight“ einen Mini Future Long auf United Internet (WKN SE5CU2) vorgestellt. Dieser konnte in nur sieben Tagen um 10 Prozent klettern.

 

Wochenchart: United Internet (in Euro)

Seitwärtstendenz Aktie
United Internet Turbo

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Diskussion: Hugo Boss ein Kauf wert?

Wertpapier: Hugo Boss


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel