DAX+3,01 % EUR/USD+1,26 % Gold-1,02 % Öl (Brent)+0,82 %
Anlegerverlag: Volkswagen: Beeindruckend robust – was geht da noch?
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag Volkswagen: Beeindruckend robust – was geht da noch?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
20.01.2017, 11:51  |  471   |   |   
Chart_2017_01_20-VOW

Weder der durch die EZB-Sitzung kaum gebremste, wenngleich noch moderate Anstieg des Euro noch die Sorgen vor einem schwieriger werdenden US-Exportgeschäft nach Amtsantritt von Donald Trump konnten den Anstieg der VW-Aktie nennenswert bremsen. Und sogar die wenig positive Vorstellung von Ex-Chef Winterkorn vor einem Bundestags-Untersuchungsausschuss und die Entscheidung, den Abschlussbericht einer Studie zum Abgasskandal nicht, wie zuvor avisiert, zu veröffentlichen, scheint die Anleger zu irritieren. Beeindruckend.

Wenn problematische oder gar negative Aspekte sich nicht nennenswert auf eine Aktie auswirken, ist das ein sehr bullishes Signal, das impliziert, dass der Kurs bei „good news“ durch die Decke gehen könnte. Zumal die VW-Aktie charttechnisch jetzt sehr gut dasteht:

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem soeben erschienenen Exklusiv-Report „Unsere Aktien-Tipps 2017“, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Der Befreiungsschlag aus dem großen, ansteigenden Dreieck, das eine langwierige Bodenbildung abgeschlossen hat, ist vollzogen und bislang ungefährdet. Die Aktie hatte zwar im Verlauf dieser Woche leicht zurückgesetzt, diese Abgaben aber jetzt erst einmal wieder aufgeholt. Das weckt aus charttechnischer Sicht die Hoffnung, dass da noch einiges nachkommen könnte, denn:

Der hier abgebildete Chart auf Wochenbasis zeigt, dass die nächste markantere Charthürde schon bei 154 Euro wartet, darüber wäre dann mit Erreichen von 162 Euro die im September 2015 entstandene, riesige Kurslücke geschlossen. Das sind Levels, die durchaus erreichbar wären – wenn VW nicht nach dem heutigen Terminbörsen-Verfalltermin wieder abdrehen sollte. Zur Sicherheit wäre ein Stoppkurs um 138 Euro, knapp unter der oberen Begrenzung der Dreiecksformation, zu überlegen.

Themen: Euro, Anleger, VW


Verpassen Sie keine Nachrichten von Anlegerverlag

„Die moderne Art der Geldanlage“ – unter diesem Slogan haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Ihnen die besten Anlagestrategien der Welt zu präsentieren. Denn mit der uralten Börsenweisheit: „Kaufen und Liegen lassen“ können Sie heute kaum noch Rendite erzielen. Sie müssen selbst aktiv werden! Wo sich die größten Gewinnchancen eröffnen, zeigen Ihnen unsere Börsendienste.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel