DAX+0,34 % EUR/USD-0,22 % Gold-0,06 % Öl (Brent)+0,52 %

DAX Chartanalyse DOW, DAX, MDAX 2200 Punkte im Plus

Gastautor: Thomas Heydrich
26.01.2017, 18:58  |  2978   |   |   

Der Seitwärtstrend wurde endlich durchbrochen, er hat uns ja lange genug beschäftigt, charttechnisch, als auch vom Sitzfleisch, denn Ruhe und Abwarten war gefragt. Viele konnten den Ausbruch nicht abwarten und haben sich schon vorher positioniert. Leider auf der Shortseite, wie man an den offenen Optionen sehen kann.  Der DAX wurde wochenlang vom DOW aufgehalten, der an der wichtigen 20000 angekommen war und da stagnierte. Erst mit seiner Hilfe, konnte auch der DAX weiter steigen. Interessant ist auch das Ziel des Dreiecks aus dem Wochenchart, dass um die 12000 liegt. Dreiecke macht besonders viel Spass zu traden, ich hatte vor Jahren nur Dreiecke in mehreren Zeitebenen getradet. Sie sind die beste und wirkungsvollste Chartformation die es gibt. Da immer mal jemand nach meinem Handelssystem fragt, es ist seit dem 09.11.2016 long, sowohl im DAX, MDAX als auch im DOW. Beim MDAX ist man 2200 Punkte im Plus. Ich weiss, Neider habe ich seit 2009, seit ich meine Signale jedem zur Verfügung stelle. Hier auf WO war es besonders schlimm, ich wurde jeden Tag beleidigt und denunziert. Es ist erstaunlich ruhig geworden. Leider aber auch keine Jubelschreie, was mich zu der traurigen Annahme veranlasst, dass meine tägliche Arbeit zwar gelesen wird, aber von kaum jemandem befolgt wird. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Thomas Heydrich

Systemstrading.de ist ein Handelssystem für den DAX, DOW, GOLD und alle Indizes. Mit Hilfe von Indikatoren, wird jeden Tag ein Signal generiert. Somit ist emotionsloses Trading möglich. Die Signale werden auch dem privaten Anleger zur Verfügung gestellt, somit hat er die gleiche "Waffe" wie institutionelle Anleger. Alle Signale finden Sie auf: www.systems-trading.de

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Zitat von 080166Ich frage mich oft, ob es nützlicher ist, während der Börsenzeit zur Börse oder zum Angeln zu gehen. An der Börse kann man zwar verschiedene Tips erfahren und dann das Gegenteil davon machen, beim Angeln aber kann man in Ruhe überlegen, was man besser nicht machen sollte.


"Ich sehe das Richtige und heiße es gut. Dem Falschen aber folge ich."

aufgeschnapptes Zitat

Übers.: geht angeln an der Börse, nicht Dynamitfischen!
Ich frage mich oft, ob es nützlicher ist, während der Börsenzeit zur Börse oder zum Angeln zu gehen. An der Börse kann man zwar verschiedene Tips erfahren und dann das Gegenteil davon machen, beim Angeln aber kann man in Ruhe überlegen, was man besser nicht machen sollte.
An alle Leser: Gäbe es denn ein Interesse an der Verfolgung des Verlaufs, wenn ich meinen laufenden Trade öffentlich machte (live trade)? Als spät eingestiegenes Versuchskaninchen sozusagen. Mit tgl. snapshot unter bedingungsloser Befolgung des gepriesenen Handelssignals und den Konsequenzen.
An den Gastautor: Wäre das auch in Ihrem Sinne?
An die Red.: Welche Einschränkungen liegen vor?
Bei Interesse bitte ich um Kommentare.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors