DAX-0,35 % EUR/USD-0,34 % Gold+0,74 % Öl (Brent)+0,70 %
Anlegerverlag: E.ON: Rücksetzer läuft – Einstiegschance?
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag E.ON: Rücksetzer läuft – Einstiegschance?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
30.01.2017, 10:20  |  1144   |   |   

E.ON steht zum Handelsstart ganz oben auf der Verliererliste des DAX. Eine Überraschung, denn da der Gesamtmarkt unter Druck steht, wären die Versorgerwerte in einem solchen Umfeld eigentlich erste Wahl. Aber der Druck auf die Aktie kann sich schnell in Käufe verwandeln, sollte die Wall Street heute Nachmittag spürbar auf die neuesten Dekrete von Donald Trump reagieren. Im Auge behalten muss man die Aktie jetzt in jedem Fall, denn der damit nun initiierte Rücksetzer ist charttechnisch hochspannend und kann in eine Einstiegs- bzw. Zukaufchance münden. Der Blick auf den Chart:

E.ON (ISIN DE000ENAG999) hatte Anfang Januar mit Schwung eine charttechnische Trendwendeformation in Form eines Doppeltiefs vollendet und in einem Aufwasch die Widerstandszone 6,84/7,02 Euro zurückerobert. Zur Monatsmitte gelang es dann auch, die wichtige 200-Tage-Linie (im Chart rot) zu überwinden. Und jetzt wird dieser Bereich getestet, was bedeutet:

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem soeben erschienenen Exklusiv-Report „Unsere Aktien-Tipps 2017“, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Wenn es gelingt, die Aktie oberhalb der jetzt als Unterstützung fungierenden Zone 6,84/7,02 Euro abzufangen und steigende Kurse zu generieren, wäre das ein perfekter Pullback an den Ausbruchslevel und eine gute Basis für einen erneuten, über das letzte Hoch bei 7,43 Euro hinaus führenden Aufwärtsimpuls. Es ist dabei gut möglich, dass E.ON bereits auf höherem Level unterstützt wird, denn:

Die 200-Tage-Linie bei aktuell 7,15 Euro wird zur Stunde gerade getestet, erhält aber von unten kommend zusätzlichen Support durch die 20-Tage-Linie (blau), die bei 7,08 Euro heranläuft und aus diesem Bereich eine Kreuzunterstützung macht. Wir meinen: Sollte diese Zone als Unterstützung bestätigt werden, indem E.ON mindestens wieder auf 7,25 Euro anzieht und schließt, wäre das eine Basis, um bestehende Positionen auszubauen. Den Stoppkurs würden w momentan um 6,80 Euro belassen.

Wertpapier
E.ON
Mehr zm Thema
EuroAnlegerE.ON


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel