DAX-0,33 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,78 % Öl (Brent)+1,12 %

Deutsche Euroshop Ungewöhnlich deutliche Korrektur

31.01.2017, 10:25  |  362   |   |   

Eine ungewöhnlich deutliche Korrektur erlebte die Aktie der Deutschen Euroshop (WKN: 748020 / ISIN: DE0007480204). Das Papier kostete in Sommer 2016 noch mehr als 42,50 Euro, im Sommer 2015 wurden gar bis zu 48 Euro bezahlt. Am heutigen Mittag wechseln in Stuttgart die Aktien schon für 37,92 Euro den Besitzer. Gründe für die Konsolidierung gibt es eigentlich nicht. Denn das Geschäftsmodell funktioniert noch immer problemlos: Aktuell betreiben die Hamburger 20 Einkaufs-Tempel in Deutschland, Österreich, Polen und Ungarn. Dem Marktwert beziffern die Euroshop-Manager derzeit mit 4,5 Milliarden Euro. Neuester Zugang war eine Beteiligung am Saarpark-Center in Neunkirchen. Bekanntester Center dürfte aber das Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach sein, welches mitten im Speckgürtel der Finanzmetropole Frankfurt liegt.

Deutsche Euroshop-Chart: finanztreff.de

Die Neun-Monats-Zahlen, die im November veröffentlicht wurden, lagen nahezu exakt auf Höhe der Marktprognosen. Dies ist keine Überraschung, denn dank der regemäßig fließenden Mieterlöse, einer guten Mieter-Bonität (also geringer Zahlungsausfälle) und hoher Vermietungsquoten sind die Ergebnisse recht einfach prognostizierbar. Und auch die Zuschreibung aus dem Immobilienbestand, denn die Euroshop für 2016 mit ca. 145 Millionen Euro vor Steuern beziffert, ist keine Überraschung. Denn bekanntlich steigen derzeit bundesweit die Preise für Immobilien…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter.

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto Deutsche Euroshop

Mehr zm Thema
EuroBörseSom


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
29.04.