DAX-0,25 % EUR/USD-0,38 % Gold+0,82 % Öl (Brent)+1,47 %

Zink - Neuer Schwung im neuen Jahr

31.01.2017, 17:00  |  1578   |   |   

Bereits Mitte Dezember thematisierten wir die Situation bei Zink. Das Metall legte im Jahr 2016 eine fulminante Rally hin, konsolidierte jedoch die Aufwärtsbewegung in der zweiten Dezember-Hälfte.

Mit dem Jahreswechsel wechselte dann aber auch die Bewegungsrichtung. Zink ging wieder in eine Aufwärtsbewegung über und gewann nach und nach wichtiges Terrain zurück.

Die fundamentalen Aspekte der zurückliegenden Rally hatten wir bereits ausführlich dargelegt. Die in den letzten Jahren anziehende Nachfrage führte zunächst dazu, dass die vollen Lager "leergeräumt" wurden. Als die Lagerbestände ein niedriges Niveau erreicht hatten, schlug die hohe Nachfrage auf die Preise durch und schob damit die Rally an.

Für das Jahr 2017 ist der entsprechende Interessensverband, die International Lead & Zinc Study Group, optimistisch und erwartet die Fortsetzung der defizitären Lage am Markt, was nichts anderes bedeutet, als dass die Nachfrage weiterhin höher erwartet wird, als das Angebot. Die Grundvoraussetzung für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung wäre in Form eines Nachfrageüberhangs also gegeben.

Die Nachfrage könnte sogar noch weiter zulegen, denn es scheint so, als ob Donald Trump tatsächlich daran gehen würde, seinen Wahlversprechen auch Taten folgen zu lassen. Ein ganz zentraler Punkt in seinem Wahlkampf waren ja umfangreiche Investitionen in die Infrastruktur der USA. Noch gibt es wenige Details zu Art und Umfang und Beginn der Umsetzung, aber immerhin häufen sich nach den ersten Tagen seiner Amtszeit die Indizien dafür, dass er durchaus gewillt ist, wichtige Wahlkampfversprechen kurzfristig anzuschieben. Noch einmal zur Erinnerung: Zink wird hauptsächlich zum Korrosionsschutz für Stahl und Eisen verwendet. 

Kurzum: Zink könnte auch in den nächsten Monaten seine Aufwärtsbewegung fortsetzen und bietet unserer Einschätzung nach sogar bessere Perspektiven als andere Basismetalle, wie etwa Kupfer und Nickel.  Vor diesem Hintergrund sind nach wie vor auch Aktien von Zinkproduzenten interessant. Es gibt eine Reihe von Unternehmen, die Zink als Hauptprodukt oder als Nebenprodukt fördern und bei denen es sich lohnen könnte, genauer hinzusehen…

Wertpapier
Zink (COMEX)


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel