DAX-0,21 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-4,88 %

Deutsche Bank und Under Armour – bitte gehen Sie weiter!

Gastautor: Daniel Saurenz
31.01.2017, 15:24  |  2085   |   |   

DeutscheBank_BlauBitte gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter. Ach, liebe Leser von Feingold Research, manchmal würde man gern großzügig sein und Analysten loben für ihre Weitsicht. Under Armour ist so ein Fall. Die Klamotten waren extrem gehypt und schon 2015 war in Sportlerkreisen klar, dass die Sachen sehr gut sind, aber eben auch super teuer und Adidas und Nike nachziehen. So wie einst bei Puma, man erinnert sich. Was glauben Sie, was Analysten getan haben? Genau – nicht einer! hat Under Armour 2015 auf Verkaufen gesetzt. Auch 2016 nicht, als absehbar war, dass die Aktie verdammt teuer war. Folge……- mehr als 50 Prozent Kursverlust und ausschließlich Kaufempfehlungen zu finden. Gut, sagen Sie jetzt, Pech. Nein – System bei Trendfolgern!

DeutscheBank_Portugal_1Beispiel Deutsche Bank: Die Bank war im September 2016 wirklich in Schwierigkeiten, doch existentiell bedroht war sie nur in Worten, nicht in bilanzierter Sicht, wie wir jetzt wissen. Als Aktionär wurde man bei Kursen um 10 Euro quasi aus der Aktie rausgetrieben. Zum Tiefstkurs der letzten 20 Jahre. Hier einmal die Einschätzungen zwischen 12.9 und 30.9 – bitte sehr:

Ein Kompliment geht an Kepler, dort hielt man mit Kaufen dagegen. Alle anderen hatten weder Mut noch Timing. Das blöde für Sie als Aktionär – Sie verlieren mit derartiger Trendfolge und Panik Geld und das ist einfach schlecht. Man könnte Beispiele weiterdrehen auf Apple, Adidas, Bayer, Daimler, BMW und und und. Nehmen Sie Analystenschätzungen stets auf – aber schauen Sie zweimal hin. Sehr häufig sind sie perfekte Kontraindikationen. Nicht immer, aber doch oft. Fragen Sie mal bei K+S nach.

Ach so – 2015 im März lag die Deutsche Bank-Aktie in der allgemeinen Euphorie bei 35 Euro. Raten Sie mal, wie die Einschätzungen zwischen Februar und April aussahen….Immerhin – die Franzosen von BNP und Soc.Gen hatten den richtigen Riecher. Immerhin.

30.09.16 Deutsche Bank Neutral JP Morgan Chase & Co.
30.09.16 Deutsche Bank Underperform Credit Suisse Group
30.09.16 Deutsche Bank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
28.09.16 Deutsche Bank Sell S&P Capital IQ
28.09.16 Deutsche Bank Neutral UBS AG
28.09.16 Deutsche Bank Underperform BNP PARIBAS
28.09.16 Deutsche Bank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
27.09.16 Deutsche Bank Neutral Citigroup Corp.
22.09.16 Deutsche Bank buy Kepler Cheuvreux
20.09.16 Deutsche Bank Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.09.16 Deutsche Bank Sell Société Générale Group S.A. (SG)
16.09.16 Deutsche Bank Sell S&P Capital IQ
16.09.16 Deutsche Bank Underperform Credit Suisse Group
16.09.16 Deutsche Bank Underperform Merrill Lynch & Co., Inc.
16.09.16 Deutsche Bank Hold Commerzbank AG
16.09.16 Deutsche Bank Halten DZ BANK
16.09.16 Deutsche Bank kaufen Kepler Cheuvreux
16.09.16 Deutsche Bank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
14.09.16 Deutsche Bank Sell Société Générale Group S.A. (SG)
12.09.16 Deutsche Bank Hold HSBC
07.04.15 Deutsche Bank Neutral UBS AG
02.04.15 Deutsche Bank kaufen DZ-Bank AG
01.04.15 Deutsche Bank kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.04.15 Deutsche Bank Equal-Weight Morgan Stanley
31.03.15 Deutsche Bank buy Citigroup Corp.
31.03.15 Deutsche Bank Neutral Credit Suisse Group
30.03.15 Deutsche Bank overweight JP Morgan Chase & Co.
26.03.15 Deutsche Bank buy Citigroup Corp.
26.03.15 Deutsche Bank Underperform BNP PARIBAS
24.03.15 Deutsche Bank Halten Independent Research GmbH
19.03.15 Deutsche Bank Equal-Weight Morgan Stanley
17.03.15 Deutsche Bank overweight JP Morgan Chase & Co.
06.03.15 Deutsche Bank buy Jefferies & Company Inc.
04.03.15 Deutsche Bank Hold equinet AG
02.03.15 Deutsche Bank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
02.03.15 Deutsche Bank Sell Société Générale Group S.A. (SG)
26.02.15 Deutsche Bank Underperform BNP PARIBAS
18.02.15 Deutsche Bank kaufen Independent Research GmbH
17.02.15 Deutsche Bank overweight JP Morgan Chase & Co.
16.02.15 Deutsche Bank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
06.02.15 Deutsche Bank Equal weight Barclays Capital
05.02.15 Deutsche Bank Hold Warburg Research
05.02.15 Deutsche Bank Hold Commerzbank AG
02.02.15 Deutsche Bank Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.01.15 Deutsche Bank Neutral UBS AG
30.01.15 Deutsche Bank buy Kepler Cheuvreux
30.01.15 Deutsche Bank overweight JP Morgan Chase & Co.
30.01.15 Deutsche Bank Hold Commerzbank AG
29.01.15 Deutsche Bank kaufen Bankhaus Lampe KG
29.01.15 Deutsche Bank Kauf DZ-Bank AG
29.01.15 Deutsche Bank buy Kepler Cheuvreux

Quelle: Finanzen.net / eigene Recherche



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel