DAX-1,59 % EUR/USD+0,29 % Gold+0,68 % Öl (Brent)-0,54 %

K+S kauft Düngemittelherstellers in China

Gastautor: Daniel Saurenz
01.02.2017, 09:00  |  649   |   |   

K+S_Standort SšhldeHildesheimer BšrdeDer Kali- und Salzproduzent K+S hat die Übernahme des chinesischen Düngemittelherstellers Huludao Magpower Fertilizers abgeschlossen. Mit dem Erwerb werde das Spezialitätengeschäft weiter ausgebaut und mit einem Produktionsstandort in China der Zugang zu den Wachstumsmärkten in Südostasien verbessert, teilte K+S vor zwei Wochen in Kassel mit.

Magpower ist einer der größten chinesischen Hersteller von magnesiumsulfathaltigen Düngemitteln. Diese werden unter anderem für die Düngung von Ölpalmen, Sojabohnen und Zuckerrohr sowie für industrielle Anwendungen genutzt.

Für die Produktion in Deutschland könnte es von großer Bedeutung sein, dass der Versenkantrag für das Werk Werra kürzlich mit Einschränkungen genehmigt wurde, da dies Entsorgungssicherheit schaffen und Produktionseinschränkungen vermieden werden könnten.

Lesen Sie auch:  Trump versus Mexiko mit Jens Korte

Nach Aussage des Vorstandsmitglieds Mark Roberts ist der Düngemittel- und Salzproduzent auf einem guten Weg, das im Januar 2014 genannte Ziel für die Salzsparte zu erreichen. Demnach soll das operative Ergebnis bis 2020 auf mehr als 250 Millionen Euro steigen. Es handelt sich nach Aussage des Unternehmenssprechers um ein internes Ziel, welches um Witterungseinflüsse bereinigt ist. Veröffentlicht werden allerdings “berichtete” Zahlen.

Unsere Auswahl auf K+S – Seitwärts mit Puffer:

Discount-Zertifikat: VN5XWH

Capped-Bonus: CX96ZB

Aktienanleihe: PR2TL4

Das operative Ergebnis des Geschäftsbereichs „Salz” betrug im Jahr 2015 rund 266 Millionen Euro, wie der für die Sparte verantwortliche Manager der Mitarbeiterzeitung im Dezember mitteilte. Das heiße jedoch nicht, dass das bis 2020 anvisierte interne Ziel schon erreicht sei. Ursächlich für den hohen Wert 2015 sei der intensive Winter in Nordamerika gewesen. K+S sei weiter als geplant, sagte Roberts. Sowohl 2015 als auch 2016 liege die bereinigte Zahl über dem Plan, erklärte der Unternehmenssprecher. Die weitere Entwicklung bleibt dennoch abzuwarten.

Quelle: Vontobel Research

Wertpapier: K+S Discount 22 bis 2017/12 (VON), K+S Aktienanleihe 11,00 % bis 2017/09 (BNP)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel