DAX+2,98 % EUR/USD+1,21 % Gold-1,03 % Öl (Brent)+0,86 %

Comdirect Zahlenwerk kann sich sehen lassen

01.02.2017, 09:54  |  920   |   |   

In entspannter Atmosphäre – im Haus des Frankfurter Rudergesellschaft Germania von 1869 – legte die Comdirect Bank (WKN: 542800 / ISIN: DE0005428007) am Dienstag der versammelten Frankfurter Finanzpresse die 2016er Zahlen vor. Plusvisionen war für seine Leser vor Ort. Das Datenwerk kann sich sehen lassen: Entsprechend gut gelaunt waren Vorstandschef Arno Walter und CFO Dietmar von Blücher. So stieg der Gewinn vor Steuern um 33,2 Prozent auf 120,7 Millionen Euro. Die Eigenkapitalrendite erreicht vor Steuern 21,4 Prozent, womit die Direktbank im aktuellen Umfeld sicherlich eine der profitabelsten Banken Europas geworden ist.

Auch bei der Anzahl der Depots, die um 4,5 Prozent auf 1,79 Millionen anstieg, zeigt sich der Aufwärtstrend. Das Kundenvermögen kletterte gleichzeitig um 15,7 Prozent auf 75,7 Milliarden Euro. Erfreulich: Auch ohne die steigenden Börsenkurse stieg das Kundenvermögen um 8,4 Milliarden Euro. Schade, dass die Anteilseigner nur eine Dividende von 0,25 Euro nach der Hauptversammlung am 11. Mai erhalten werden. Doch Walter will einerseits den regulatorischen Eigenkapital-Auflagen mehr als nachkommen und anderseits auch handlungsfähig bleiben, wenn sich weitere Gelegenheiten am Kapitalmarkt auftun, so der Vorstandschef auf Nachfrage von Plusvisionen.

comdirect-Chart: finanztreff.de

Schon vor dem Jahreswechsel ergab sich mit dem Kauf von Onvista, samt Online-Brokerage und Internet-Informationsplattform, eine solche Gelegenheit [über den Kauf hatte wir bereits hier berichtet]. Hier sehen Walter und von Blücher weiteres Wachstumspotenzial für ihr Haus…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter.

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto comdirect

Wertpapier: Comdirect bank, Commerzbank


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel