DAX+2,97 % EUR/USD+1,20 % Gold-1,02 % Öl (Brent)+0,83 %
Aktien Osteuropa Schluss: Einheitlich im Plus
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Einheitlich im Plus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
01.02.2017, 18:40  |  555   |   |   

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Mit Kursgewinnen haben Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Mittwoch geschlossen. Das europäische Börsenumfeld zeigte sich zur Wochenmitte ebenfalls freundlich.

In Moskau stieg der russische RTS-Interfax-Index um 0,29 Prozent auf 1167,53 Punkte.

An der Warschauer Börse kletterte der Wig-30 um 0,96 Prozent auf 2417,33 Punkte nach oben. Der breiter gefasste Wig gewann 0,76 Prozent auf 55 651,75 Punkte. Für die polnische Wirtschaft bleiben die Aussichten positiv: Im laufenden Jahr werde das Wirtschaftswachstum über drei Prozent betragen, sagte Mateusz Morawiecki, Minister für Entwicklung und Finanzen. Einige Finanzwerte zählten zu den größten Gewinnern: Besonders deutliche Kursgewinne verzeichneten mBank (plus 3,44 Prozent) und Bank Zachodni WBK (plus 3,34 Prozent). Fester zeigten sich außerdem die Bergbauaktien JSW (plus 4,06 Prozent) und KGHM (plus 2,30 Prozent).

In Prag gewann der Leitindex PX 0,62 Prozent auf 938,23 Punkte. Bei den Einzelwerten verzeichneten die Bankaktien Moneta Money Bank (plus 2,42 Prozent) und Erste Group (plus 1,34 Prozent) deutliche Gewinne, während die Titel von Komercni Banka mit einem nur knappen Plus von 0,06 Prozent aus dem Handel gingen. Unter den wenigen Verlierern waren die Aktien des slowakischen Tourismusunternehmens TMR (minus 3,68 Prozent), die Titel des Spirituosenherstellers Stock Spirits (minus 0,61 Prozent) und die Anteilscheine des Petrochemiekonzerns Unipetrol (minus 0,26 Prozent).

In Budapest endete der ungarische Leitindex Bux 0,32 Prozent höher bei 32 584,18 Punkten. In der ungarischen Wirtschaft stehen die Zeichen weiter auf Wachstum: Der Einkaufsmanagerindex des ungarischen Logistikverbandes Halpim war im Januar auf 56,5 Einheiten gestiegen, nach 52,8 Zählern im Vormonat. OTP Bank gewannen 0,85 Prozent, FHB Bank legten um 2,11 Prozent zu. Moderate Kursaufschläge verzeichneten die Titel des Pharmakonzerns Gedeon Richter (plus 0,44 Prozent) und die Papiere von MTelekom (plus 0,39 Prozent). Bei der Ölaktie Mol stand ein Minus von 0,54 Prozent zu Buche./dkm/APA/edh/he

Wertpapier: MOL Magyar Olaj es Gazipari NyRt (A), Russian Trading System Index RTSI, PX Index, WIG30 Index (Price-Index)

Themen: Aktien, Osteuropa


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel