DAX+2,86 % EUR/USD+1,27 % Gold-1,08 % Öl (Brent)+2,66 %

Signifikante Fortschritte Kibaran Resources – Graphitprojekt Epanko wird immer interessanter

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
03.02.2017, 14:39  |  978   |   |   

In Tansania macht Kibaran Resources (ASX: KNL / WKN: A1C8BX) auf dem Epanko-Projekt rasante Fortschritte in Richtung Aufnahme der Förderung von Graphiten. Der Rohstoff, der unter anderem in der Elektromobilität eine wichtige Rolle spielt, kommt bisher hauptsächlich aus China auf den Weltmarkt. Angesichts der globalen Entwicklungen wird deutlich, warum Graphitquellen außerhalb Chinas in der Industrie, wie zum Beispiel beim Elektroautopionier Tesla (WKN A1CX3T), auf großes Interesse stoßen werden.

Zuletzt hatten Tests des Graphits, das Kibaran Resources auf Epanko fördert, bereits gezeigt, dass dieses batteriefähige Qualität erreicht (wir berichteten). Der nun vorgelegte Quartals-Aktivitätsbericht des australischen Unternehmens bestätigt dies. In Endverbrauchertests hat sich gezeigt, dass das Epanko-Graphit die geforderten Standards sogar übertreffen kann. Das sind exzellente Nachrichten, wenn es um die Absatzpotenziale des Unternehmens aus „down under“ geht.

Große Fortschritte bei diversen Studien

Doch das sind nicht die einzigen guten News, die von der Südhalbkugel kommen. An allen „Baustellen“ auf dem Epanko-Projekt gibt es signifikante Fortschritte. Die Planung von Umsiedlungen in Tansania ist weit fortgeschritten und soll im laufenden Quartal abgeschlossen werden – hierbei sind alle betroffenen Gruppen in die Arbeiten involviert, betont Kibaran Resources, die sich für diese Planungen die Hilfe von spezialisierten Beratern mit besten Verbindungen unter anderem zu wichtigen internationalen Organisationen gesichert hat.

Große Schritte nach vorne machen auch die Arbeiten an der geplanten Expansion des Epanko-Projekts und der entsprechenden Machbarkeitsstudie. Die Australier wollen die jährliche Kapazität des Projektes von 40.000 Tonnen auf 60.000 Tonnen steigern. Hierzu wurden unter anderem umfangreiche Bodenuntersuchungen auf dem Projektgebiet vorgenommen. Kibaran Resources hat Bohrungen mit mehr als 7,7 Kilometer Gesamtlänge abgeschlossen, Tausende an Bodenproben wurden untersucht. Die Ergebnisse sollen in die Machbarkeitsstudie einfließen, die in den kommenden Wochen fertiggestellt werden soll. Die Company rechnet mit deutlichen Zuwächsen bei den Ressourcen im Rahmen dieser Studie im Vergleich zu den bisherigen Werten.

Graphitvorkommen auf Epanko größer als bisher erforscht

Aus der Luft hat man auf Epanko zudem elektromagnetische Untersuchungen durchgeführt. Erste Ergebnisse aus der Analyse von Rohdaten dieser Explorationsarbeiten haben bereits gezeigt, dass das Graphitvorkommen sich in südlicher Richtung weit über die Bereiche hinweg ausdehnt, die Kibaran Resources bisher mit Bohrungen näher untersucht hat. Die Australier sehen sich damit in ihrer Einschätzung bestätigt, dass die Ressource um ein Vielfaches größer ist, als die derzeitige Ressourcenschätzung ausweist.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der Kibaran Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Wertpapier: Kibaran Resources

Themen: Börse, China, WKN


Verpassen Sie keine Nachrichten von Björn Junker
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel